RPG - Laberthread - allgemein

Allgemeine Diskussionen zu Rollenspielen, sei es so banal wie Verhaltensregeln bis zu hin zu übergreifenden Spielkonzepten.
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2507
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: DnD 4E, 13th Age
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 13. Oktober 2014, 11:24

Dis Pater hat geschrieben:Hmm, sofern Du die Mechaniken Setting-unabhängig vorstellen willst, wäre das allgemeine Forum die richtige Stelle. Dann gerne einen Faden: "Vorstellung Universalsysteme" oder so ähnllich. Oder auch einen separaten Faden pro Universalsystem. Mach da einfach mal; verschieben, zusammenfügen etc. geht immer noch.

Bin schon gespannt auf die 13th Age Rezi.
Bin immer noch der Meinung, dass es für eure/antagonists DnD Runde das am ehesten geeignete DnD-alike System sein könnte.
Neben Gumshoe for Pathfinder.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Serienheld
Beiträge: 65
Registriert: 10. Oktober 2014, 10:10

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Serienheld » 13. Oktober 2014, 11:32

Zumindest bei der kurzen Anspiel-Session mit dir hat 13th Age viel Spaß bereitet. Allerdings empfand ich das System noch als sehr undurchsichtig, was wohl aber auch an der Klasse BARDE lag, von der niemand eine Ahnung hatte (zu Recht!).

Alles in allem suche ich noch immer nach dem perfekten "dünnen System", wobei ich aktuell das CoC-System (D100?) als tödliche, schnell erstellte Variante als Universalsystem präferiere. Ich glaube, dass man damit auch gut pulpen kann, wenn man die Hitpoints ein wenig erhöht.

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 676
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von towo » 13. Oktober 2014, 11:35

FATE ist für mich immer noch das go-to-System für den besten Nutzen-Kosten-Faktor, wenn man Regeln als Kosten ansieht. ;)

Es ist halt nicht vollkommen abwesend, aber es spielt sich sehr flüssig und man kann mit wenig Regelaufwand ziemlich viel Freiheiten erlauben.

Benutzeravatar
Snook
Beiträge: 268
Registriert: 11. Oktober 2014, 22:22
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA / Dark Heresy / Legend of the Five Rings / 7te See / Vampire die Maskerade / Degenesis
Möchte spielen: DSA / Legend of the Five Rings
Wohnort: Zollstock

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Snook » 13. Oktober 2014, 11:36

was genau suchst du denn? ein system das schnell geht und tödlich ist?
„Remember, remember the Fifth of November
Gunpowder, treason and plot;
I know of no reason why gunpowder treason
Should ever be forgot.“

Serienheld
Beiträge: 65
Registriert: 10. Oktober 2014, 10:10

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Serienheld » 13. Oktober 2014, 11:43

Ich glaube, in FATE habe ich mal reingelesen, es aber nie wirklich zu Ende betrachtet.

Sachen, die mir tatsächlich wichtig an einem System sind (Achtung, es handelt sich hier um unerklärbare Vorlieben!!!)

- Lebenspunkte
- sehr simple Angriffs- und Abwehrmechanik
- sehr simple Fertigkeitsmechanik
- Platz für Fluff (der eventuell sogar belohnt wird)
- sehr simple Magie-Mechanik
- Spieler sind keine Supermänner


- Savage Worlds krankt meines Erachtens schwer an der für mich nahezu unlernbaren Angriffsmechanik und dem Unverständnis, wann mein Charakter verletzt ist und wie er sich davon wieder erholt.
- An D&D gefällt mir aktuell das Balancing nicht. Die Spieler haben in meiner Kampagne inzwischen Fähigkeiten, die mich ein paar echt schöne Abenteuer nicht durchführen lassen [Allerdings sehe ich das aktuell als Herausforderung]
- Gurps ist von der Charaktererschaffung endlos und hat nicht die Eleganz moderner Systeme
- Das WoD-System ist dagegen sehr elegant, hat ein tolles Würfelsystem, ist aber vom Kampf katastrophal kompliziert.

Aktuell ist das CoC-System echt das attraktivste, was im Regel-Dschungel herumläuft, da es mein Storyteller-Herz und mein Regelverständnis auf einen Nenner bringt.

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2507
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: DnD 4E, 13th Age
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 13. Oktober 2014, 11:50

DnD 3.x E6 wäre auch noch was.

SaWo ist die umsetzung des Wundsystem in der tat eine katastrophe.
hier sollte man unbedingt hausregeln, denn angeschlagen sucked einfach dermaßen,
dass es mir persönlich das komplette system versaut hat!
aber auch die magie ist mir dort zu singulär.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Serienheld
Beiträge: 65
Registriert: 10. Oktober 2014, 10:10

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Serienheld » 13. Oktober 2014, 11:56

D&D ist bis Stufe 6 ein wunderbares System, dass viel Spaß bereitet und in der Fülle der Macht einigermaßen ausgewogen ist. Aber wenn man eine komplette Gruppe aus 4 Spielern mit allen notwendigen Klassen, also Kämpfer/Kleriker/Magier/Dieb hat, dann kann man als Spielleiter nur noch den Kopf schütteln :D Ab Stufe 8 ist das ganze System für Dungeoncrawls ausgelegt, da "kleinere" Gegner wie Orks, Goblins oder auch im Schatten versteckte Diebe, sogar Intrigen am Hof oder sozial getarnte Fieslinge einfach in Null Komma Nix aufzufinden sind. Eine Zone der Wahrheit hier, einmal Gedanken wahrnehmen dort, und zwischendrin immer hübsch Böses entdecken: Soso, da ist also eine böse Präsenz im Schrank? Und der Bürgermeister ist ein versteckter Dämonologe? Und schau an, der Wirt der Taverne "zum stotternden Paladin" ist ein fieser Kultist?

Ich habe mich letztens dabei erwischt, wie ich nach herausfordernden Monstern gesucht habe anstatt mit Gedanken um eine Geschichte zu machen :D :D :D

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1131
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 13. Oktober 2014, 11:57

Ich hab das mal auf FATE Core bezogen ergänzt, habs ja gerade frisch gelesen für das Mindjammer RPG.
Antagonist hat geschrieben:Sachen, die mir tatsächlich wichtig an einem System sind (Achtung, es handelt sich hier um unerklärbare Vorlieben!!!)

- Lebenspunkte nope
- sehr simple Angriffs- und Abwehrmechanik joa
- sehr simple Fertigkeitsmechanik wie mans nimmt
- Platz für Fluff (der eventuell sogar belohnt wird) jede Menge davon, sogar spielrelevant
- sehr simple Magie-Mechanik nicht getestet
- Spieler sind keine Supermänner könnte passen


- Savage Worlds krankt meines Erachtens schwer an der für mich nahezu unlernbaren Angriffsmechanik und dem Unverständnis, wann mein Charakter verletzt ist und wie er sich davon wieder erholt. die Erholungsregeln fand ich auch bei FATE jetzt nicht sooo durchsichtig
- Gurps ist von der Charaktererschaffung endlos und hat nicht die Eleganz moderner Systeme da kann man bei FATE auch schon ne gute Zeit drauf verwenden
Das sind alles nur theoretische Antworten.
Ich würds durchaus mal antesten, um meinen Eindruck ggf. zu korrigieren.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Serienheld
Beiträge: 65
Registriert: 10. Oktober 2014, 10:10

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Serienheld » 13. Oktober 2014, 11:58

Falls mal eine FATE-Runde als OneShot ansteht, werde ich mal versuchen, reinzukommen ;) :D

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 676
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von towo » 13. Oktober 2014, 12:03

Primer FATE zu Deinen Punkten:
  • Lebenspunkte: Es gibt "Stress", grob gesagt hit points. Davon hat man 3-5, je nach Charakterskills. Man kann Hitpointsschaden mitigieren indem man "Consequences" nimmt; diese erlauben einem, 2/4/6(/8) Punkte damage zu soaken, mit der Konsequenz, dass man nach dem Kampf was davon hat. ('ne consequence ist 'n aspect und kann je nach Kampf sowas wie gebrochenes Bein, infizierte Wunde oder 'ne mentale Störung sein.)
  • Opposed Conflicts in Fate sind Wurf + relevanter Skill + Boni durch Aspekte vs. das gleiche, Gewinner ist der mit mehr, MoS ("shifts") sagt, wie gut.
  • Skills sind wie conflicts, nur mit Zielwert statt opposed.
  • Das System erlaubt "Hey, wenn ich diesen Punkt ausgebe ist da doch bestimmt ein praktischer Kronleuchter, von dem ich mich schwingen kann" und ein "An dieser Stelle solltest Du wirklich ausspielen, dass Du eigentlich sehr draufgängerisch bist." Im Prinzip: Punkt ausgeben um plausible Aspekte zur Szene hinzufügen, die man nutzen kann; Aspekte benennen, die schon durch die Beschreibung des GM implizit, gibt z.B. +2 bei erster Benutzung durch Spieler. Dann gibt es noch die "compells", womit man nutzt, das _andere_ Aspekte haben: Spieler können Punkte ausgeben um Aspekte anderer Charaktere zum Ausspielen zu zwingen (der "Angespielte" kann sich mit 'nem Punkt freikaufen.). Gleichso kann der GM Spieler dazu bringen, Aspekte auszuspielen, indem er Fate-Punkte anbietet (und der Spieler mit der gleichen Anzahl Punkten dagegenhalten muss, wenn er es nicht will).
  • Magie ist im Grundregelwerk per se nicht vorhanden; es gibt halt die Möglichkeit, einfach ein beliebiges System draufzuflanschen, auf Basis der Grundregeln.
  • Spieler sind keine Supermänner
Wenn man's einmal gelesen hat ist die rules summary von FATE eine großzügig beschriftgrößte A4-Seite. :)

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1131
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 13. Oktober 2014, 12:14

Und wie ist deine Erfahrung mit der META-Ebene bei FATE so?
Ich hab mir das beim Lesen doch leicht störend vorgestellt.
(Obwohl ich sowas Ähnliches sogar schon gespielt habe, wenn auch nciht mit FATE.)
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2291
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 13. Oktober 2014, 12:16

Sonst schau dir doch mal "Hollow Earth Exploration" (HEX) an, das verwendet Ubiquity als Regel-System an, gefällt mir von der Mechanik besser als Savage Worlds. Bisher finde ich da lediglich den kleinen Teil um die Verrechnung von Betäubungs- und Körper-Schaden etwas unhandlich auf den ersten Blick, da hatte ich überlegt, das stattdessen ähnlich wie in Shadowrun mit zwei getrennten Schadenswerten zu machen. Aber das ist wirklich auch nur ein Detail.
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, "Powered by the Apocalypse", Dungeon World, The Veil, Interface Zero, Hollow Earth Expedition, etc.

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 676
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von towo » 13. Oktober 2014, 12:19

Dis Pater hat geschrieben:Und wie ist deine Erfahrung mit der META-Ebene bei FATE so?
Ich hab mir das beim Lesen doch leicht störend vorgestellt.
(Obwohl ich sowas Ähnliches sogar schon gespielt habe, wenn auch nciht mit FATE.)
Definiere Meta-Ebene.

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1131
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 13. Oktober 2014, 12:23

Das Erschaffen von Aspekten ad hoc bei der Aktion "creating an advantage" z.B.
Oder das Rechtfertigen, warum Dein Aspekt X in Situation Y einen Bonus triggern kann.
Das fängt ja schon bei der Findung von Aspekten generell an: Was ist ein guter Aspekt, was nicht?
Dafür gibts zwar diese drei Grundregeln und wenn ich das recht sehe, quasi einen Algorithmus, aber vieles ist Verhandlungssache.
So jedenfalls ist das bei mir angekommen, wie geagt: reine Theorie.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 676
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von towo » 13. Oktober 2014, 13:03

Naja, es basiert darauf, dass Du keine Ubermunchkins hast, die versuchen, alles zu melken.

Unabhängig davon ist mehr als ein Gratis-Aspekt einfach nicht zu empfehlen; weiss nicht, ob das der Standard ist, aber ich nehm's als Hausregel, nur einen zu haben. Sonstige invokes sind ja einer pro Fate-Point... Wer alle seine Punkte auf einen Wurf verbraten will, bitte, ich werd da nicht großzügiger wenn man keine mehr hat.

In Kampfsituationen werden halt meist so Dinge wie "ich werfe einen Tisch und kriege dadurch Deckung" benutzt, hin und wieder so'n paar andere DInge. Da kommt selten was extravagantes, und wenn doch ist es meist interessant genug, um's durchgehen zu lassen. Wenn Leute dann wirklich lange argumentieren wollen muss man nicht über das System, sondern die Leute nachdenken.

Ja, im Prinzip ist es "Verhandlungssache" - aber hey, man hat immer noch einen GM. Ist nich Cosmic Patrol wo's den nicht gibt, hier kann immer noch wer einem Spieler sagen, dass er jetzt mal halblang machen soll.

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1131
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 13. Oktober 2014, 13:14

towo hat geschrieben:Unabhängig davon ist mehr als ein Gratis-Aspekt einfach nicht zu empfehlen; weiss nicht, ob das der Standard ist, aber ich nehm's als Hausregel, nur einen zu haben.
Nur einen? Zählst Du die Charakteraspekte nicht mit?
Bei Mindjammer hat man am Ende der Erschaffung laut Buch NEUN Aspeke (high concept, occupation, trouble, genotype + drei aus der Background-Story), OHNE den aus dem Budget für Extras.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 676
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von towo » 13. Oktober 2014, 13:18

Gratis-Aspekt den Du kostenlos einem Konflikt nutzen kannst, meine ich. Nicht die Charakteraspekte.

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1131
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 13. Oktober 2014, 13:25

Achso. Mein Fehler.
Dann werd ich das Kapitel irgendwann doch noch mal lesen.
Wie gesagt: Für ne praktische Erfahrung wär ich auch zu haben.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 676
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von towo » 13. Oktober 2014, 13:48

Ich fasse Runden zusammen, die ich mal halten muss: Eclipse Phase setting bootstrap, Fate intro... :D

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 979
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Batman » 13. Oktober 2014, 13:58

Biete doch mal einen One-Shot als Testrunde an, dann treffen sich vielleicht auch ein paar Nasen ,die sich hier immer lesen und noch nie gesehen haben … ;)
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Antworten