RPG - Laberthread - allgemein

Allgemeine Diskussionen zu Rollenspielen, sei es so banal wie Verhaltensregeln bis zu hin zu übergreifenden Spielkonzepten.
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2380
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dungeon World, DnD-artiges
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, DnD 4E, PF/DnD3E, DnD5E
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 03. Februar 2017, 20:53

Hab ich ehrlich gesagt hauptsächlich wegen meiner Jungs geholt.
Der Hobbit und Herr der Ringe sind denen halt auch ein Begriff, daher passt das vielleicht das FamilienRPG.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4191
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Gambit » 16. Februar 2017, 14:08

@ Kalgani: Weiss nicht ob das für dich relevant ist (betrifft die Deutsche Version vom Einen Ring): http://www.uhrwerk-verlag.de/13th-age-u ... ngestellt/

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2380
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dungeon World, DnD-artiges
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, DnD 4E, PF/DnD3E, DnD5E
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 16. Februar 2017, 15:33

Die besten Regelwerke im Sortiment werden eingestampft. :(
Man sollte halt auch mal etwas Werbung machen... nicht nur für Space1889 oder Splittermond
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1037
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 18. Februar 2017, 12:16

Ich finds ja schon erstaunlich, dass ein einzelner Verlag überhaupt mehrere Systeme der selben Nische im Sortiment hat. Myranor, Der Eine Ring, Dungeonslayers, Malmsturm, Splittermond - sind das nicht allesamt eher klassische Fantasysysteme? Dazu noch FATE Core ... Ich würde mich als Verlag da auch fragen, ob so viel Konkurrenz in einem Haus wirklich sein muss.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Eshmael
Beiträge: 512
Registriert: 12. Oktober 2014, 11:53
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA (4.1), Earthdawn aktiv
Möchte spielen: DSA 5, SR, Splittermond, Paranoid, alles mögliche.

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Eshmael » 19. Februar 2017, 09:45

Die von dir aufgezählten Systeme sind mMn auch wenn sie alle im Fantasybereich anzusiedeln sind, unterschiedlich genug. Die Frage ist doch eher, ob man mit klassischer VÖ noch genug Leute erreicht neben der Kickstarter Hyperei, und ob unser Hobby ohnehin genug Platz bietet für so immens viele Systeme die wir die letzten Jahre gesehen haben.

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1037
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 19. Februar 2017, 09:48

Dis Pater hat geschrieben:Am Beispiel Cthulhu: Jeder pissige Amateurverlag produziert derzeit irgendwas mit kosmischem Horror, ...
Nur, um diese Aussage mal zu untermauern: https://www.cthulhu-wiki.de/rollenspiele
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1037
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 19. Februar 2017, 09:51

Eshmael hat geschrieben:Die von dir aufgezählten Systeme sind mMn auch wenn sie alle im Fantasybereich anzusiedeln sind, unterschiedlich genug. Die Frage ist doch eher, ob man mit klassischer VÖ noch genug Leute erreicht neben der Kickstarter Hyperei, und ob unser Hobby ohnehin genug Platz bietet für so immens viele Systeme die wir die letzten Jahre gesehen haben.
Selbst wenn, wird das jeweilige Alleinstellungsmerkmal auch gegenüber Kunden deutlich? Wenn das für mich, als halbwegs in der RPG-Szene Bewanderten, in die selbe Nische gehört, wie dann erst bei Kunden mit weniger Überblick? Ich spreche da aus der Erfahrung einiger Gespräche (auch im BNW), bei denen einem klar wird, dass man selbst schon eine ganze Weile dabei ist.

Bei den anderen Fragen gebe ich Dir allerdings Recht. Hatte ich oben auch schon gesagt.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2380
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dungeon World, DnD-artiges
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, DnD 4E, PF/DnD3E, DnD5E
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 19. Februar 2017, 17:50

Myranor = DSA HighFantasy
Der eine Ring = Herr der Ringe low fantasy
Dungeonslayers = Hack `n`Slay im DnD OSR Stil
Malmsturm = Darkfantasy mit Fate
Splittermond = DSA HighFantasy mit anderen (besseren) Regeln
Fate = Kann alles aber nur mit Player Empowerment

Die einzigen Überschneidungen sehe ich bei Splittermond und Myranor was die Zielgruppe angeht.
Der eine Ring und 13th Age ( :heul: ) wurden gerade übrigens abgekündigt.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1058
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Wohnort: L'feld

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 19. Februar 2017, 18:17

Dis Pater hat geschrieben: Selbst wenn, wird das jeweilige Alleinstellungsmerkmal auch gegenüber Kunden deutlich? Wenn das für mich, als halbwegs in der RPG-Szene Bewanderten, in die selbe Nische gehört, wie dann erst bei Kunden mit weniger Überblick?
Mein Eindruck ist, dass 90% der Kundschaft aus der RPG Community stammt und daher einigermaßen im Bilde ist.

Außerdem halte ich es durchaus für sinnvoll, sich mit seinem Angebot möglichst breit aufzustellen. Weil die RPG Kundschaft eher speziell ist. Die sucht nicht einfach ein Fantasy RPG. Da wird gerne herumprobiert, getestet ob es dem eigenen Geschmack entspricht, und viel auch einfach nur gesammelt.
not evil - just genius

Oh, you're a villain all right! Just not a super one!
Yeah? What's the difference?
PRESENTATION!

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1037
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 20. Februar 2017, 07:35

Gut, mein Eindruck ist da ein anderer. Ich spiele mit potentiellem Nachwuchs und da ist Fantasy erstmal gleich Fantasy. Zur Illustration der Perspektive eines Einsteigers/Interessenten mag vielleicht dieses hier helfen: http://www.sat1.de/tv/die-harald-schmid ... metal-clip ;)

Naja, das Hobby stirbt eh aus. Vergebliche Liebesmüh'.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Mic
Beiträge: 2907
Registriert: 09. Oktober 2014, 23:18
Ist: Spieler/in

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Mic » 20. Februar 2017, 08:51

Kalgani hat geschrieben:Der eine Ring und 13th Age ( :heul: ) wurden gerade übrigens abgekündigt.
So ein Mist! Die Guten triffts immer zuerst, wie es scheint... :(
If you can't blow their minds with your brilliance, baffle them with your bullsh*t!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2380
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dungeon World, DnD-artiges
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, DnD 4E, PF/DnD3E, DnD5E
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 20. Februar 2017, 10:38

Naja zumindest laufen die auf englisch ordentlich und dass das Hobby wirklich ausstirbt wage ich zu bezweifeln.
Nur hier in DE ist es mit dem NAchwuchs recht schwer, da "Rollenspiel" nametlich nunmal dem Rotlichtmilieu direkt zugeordnet wird.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1058
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Wohnort: L'feld

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 20. Februar 2017, 11:34

Dis Pater hat geschrieben:Gut, mein Eindruck ist da ein anderer. Ich spiele mit potentiellem Nachwuchs und da ist Fantasy erstmal gleich Fantasy. Zur Illustration der Perspektive eines Einsteigers/Interessenten mag vielleicht dieses hier helfen: http://www.sat1.de/tv/die-harald-schmid ... metal-clip ;)

Naja, das Hobby stirbt eh aus. Vergebliche Liebesmüh'.
Stimmt, du hast ja direkten Kontakt zu Anfängern. Bestätigen die denn, dass diese Vielfalt hinderlich oder abschreckend ist? Ich halte es für positiv, wenn da Vielfalt ist. Ich halte es such für einen normalen Prozess auf dem Weg vom Anfänger zum Kenner, dass man sich diese Details erschließt. Ist es nicht normal, dass man als Anfänger die kleinen Unterschiede noch nicht einschätzen kann?
Weiß ein Anfänger im Fußball, ob er besser Multinocken oder Stollen nimmt und was der Unterschied zwischen AG, FG oder HG ist?
not evil - just genius

Oh, you're a villain all right! Just not a super one!
Yeah? What's the difference?
PRESENTATION!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2380
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dungeon World, DnD-artiges
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, DnD 4E, PF/DnD3E, DnD5E
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 20. Februar 2017, 14:25

Um das Fußballschuhe Thema zu beurteilen: Nein, er weiß es erst nach dem er sich erstmal das falsche Paar gekauft hat. ;)
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1037
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 03. Juli 2017, 11:24

Tudor the Traveller hat geschrieben:
20. Februar 2017, 11:34
Stimmt, du hast ja direkten Kontakt zu Anfängern. Bestätigen die denn, dass diese Vielfalt hinderlich oder abschreckend ist? Ich halte es für positiv, wenn da Vielfalt ist. Ich halte es such für einen normalen Prozess auf dem Weg vom Anfänger zum Kenner, dass man sich diese Details erschließt. Ist es nicht normal, dass man als Anfänger die kleinen Unterschiede noch nicht einschätzen kann?
Weiß ein Anfänger im Fußball, ob er besser Multinocken oder Stollen nimmt und was der Unterschied zwischen AG, FG oder HG ist?
Hmm, hab ich das überlesen? Egal, dann jetzt:

Also die Gruppe bei mir aus der Schule juckt die Vielfalt an Regelsystemen absolut gar nicht, die wollen sich damit auch nicht auseinander setzen. Die bleiben konsequent bei ihrem Dungeonslayers, weil sie das am besten kennen und es das tut was sie wollen: Zügig Monster abschlachten und dabei komplett abstruse Geschichten bauen. GURPS erschien ihnen cool, aber letztlich viel zu aufwendig für das, was die spielen wollen - außerdem war es teurer und nicht auf Deutsch verfügbar (weshalb das "im englischsprachigen Raum läuft das Hobby aber" für mich nicht auf Dauer zieht, hier ist einfach die kritische Kundenmasse weiterhin zu klein um so viel Zeug gleichzeitig auf Dauer am Leben zu erhalten; ich prognostiziere, dass wir trotz viel ehrenamtlichen Engagements noch weiteres Schrumpfen auf dem dt. Markt sehen werden).
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2380
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dungeon World, DnD-artiges
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, DnD 4E, PF/DnD3E, DnD5E
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 03. Juli 2017, 12:56

Das glaube ich nicht mehr, denn Spiele wie Maus & Mystik, oder Legenden von Andor u.Ä. doch auch im normalesn Handel populär präsentiert wird ist der Schritt zum "echten" RPG nicht mehr weit. Und diese Spiele werden auch gut angenommen wie ich letzte Woche im Kaufhof vom Verkäufer erfahren habe.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2380
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dungeon World, DnD-artiges
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, DnD 4E, PF/DnD3E, DnD5E
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 10. Juli 2017, 08:53

Hat jemand schon mal das Savage Worlds Setting Rippers gelesen/getestet?

Hört sich für mich so ein bisschen danach an , als ob man damit sowas wie Penny Dreadful spielen könnte!
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2099
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 10. Juli 2017, 09:24

Noch nicht, aber jetzt wo du's sagst, keine schlechte Idee. :D
Suche Spielrunde, u.a.:
  • Powered by the Apocalypse; Blades in the Dark; City Of Mist
  • SciFi/Cyberpunk: Coriolis, Technoir, The Veil, Interface Zero, Shadowrun
  • Fantasy: Dungeon World, irgendwas D&D/d20-ish
  • Pulp: Hollow Earth Expedition

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4191
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Gambit » 10. Juli 2017, 09:50

Ich hatte damals das alte Rippers und durch den Kickstarter auch das neue Rippers im Hardcover. Fand ich immer sehr spannend aus genau dem "Penny Dreadful / League of..." Aspekt heraus. Bei der alten Edition war das Logensystem aber unnötig komisch/kompliziert/seltsam, habe noch nicht ins neue gelesen was sich da alles geändert hat :)

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1037
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: RPG - Laberthread - allgemein

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 09. Februar 2018, 10:46

Dis Pater hat geschrieben:
08. Januar 2017, 11:09
Kickstartern ist ja immer so ne Sache. Man muss, denke ich, ab und zu nochmal darauf hinweisen, dass eine solche Vorfinanzierung gewaltig in die Hose gehen kann, wie etwa bei Elyrion. Arkanil hat das sehr schön dokumentiert finde ich:

http://www.arkanil.de/2017/01/die-nicht ... n-elyrion/

Als jemand, der persönlich auf faulen Projekten sitzt und wohl nie für sein dort eingebrachtes Geld eine Gegenleistung sehen wird, lasse ich das einfach mal als Warnung hier.
Mein letzter Post ist jetzt über ein Jahr her, aber weil ich gerade nochmal bei Arkanil drüber gestolpert bin:
http://www.arkanil.de/2017/10/prometheu ... egerungen/
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Antworten