Abenteuerideen und -inspiration

Allgemeine Diskussionen zu Rollenspielen, sei es so banal wie Verhaltensregeln bis zu hin zu übergreifenden Spielkonzepten.
Serienheld
Beiträge: 65
Registriert: 10. Oktober 2014, 10:10

Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Serienheld » 17. November 2014, 15:32

Einer der Threads, an denen ich immer sehr viel Freunde hatte, war der Abenteuerideen bzw- inspirationsthread. Und deswegen, genreübergreifend, ein neuer Versuch, einige Ideen zusammenzutragen, sei es nun Fantasy, SciFi, GruselWusel oder Pulp.


----


Heute Morgen habe ich im Radio die Nachricht gehört, dass als schon wieder Steine vom Dom gefallen sind. Ich habe leider alles weitere nur mit einem Ohr und quasi-verschlafen mitbekommen und weiß nicht genau, wer diese Aussage tätigte, ob Augenzeugin oder offizielle Whatever, aber nichtsdestotrotz sagte sie sinngemäß, dass der Dom sich ja auch beobachtet fühle.

Entsprechend trage ich seitdem die Idee mit mir rum, dass ein Gebäude Gefühle entwickelt und sich unwohl / beobachtet fühlt und sich wehrt und die Steine entsprechend nicht zufällig bröckeln...

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2458
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 17. November 2014, 17:26

dazu fällt mir das thema: "living dungeon" ein, wozu es eine kampagne demnächst bei pelgrane für 13th age geben wird. hört sich sehr interessant an.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1221
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 18. November 2014, 01:13

Guter Stoff, um ein Fantasy-Abenteuer draus zu machen: http://de.wikipedia.org/wiki/Lindwurm_von_Lambton

kann man fast 1:1 so lassen... ;)
Spannend könnte es dabei sein, den Fluch aufzuklären und zu beenden.
Zuletzt geändert von Tudor the Traveller am 10. Februar 2015, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.
The Sound of Silence

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2458
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 29. Dezember 2014, 00:39

die letzten folgen von teen wolf die ich gesehen habe s03e10-e12.
netter stoff um daraus eine klassische abenteuer geschichte zu basteln.

alles drin was man braucht: Freunde, Feinde, Kampf, Leidenschaft, das geheimnisvolle Böse, Intrigen & so nicht erwartete Wendungen
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Firyar
Beiträge: 502
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Firyar » 10. Februar 2015, 21:47

Find diese Liste von weiblichen Spionen ist eine ganz gut Inspiration für Cthulhu Charaktere: http://io9.com/10-real-life-female-spie ... 1684986990

Benutzeravatar
Furnus
Beiträge: 28
Registriert: 08. April 2015, 14:06
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Cthulhu (20er & Now) / Degenesis
Wohnort: Köln, Schäl Sick
Kontaktdaten:

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Furnus » 09. April 2015, 16:24

Das hier ist zwar keine Idee ansich, kann aber sehr hilfreich sein, wenn man völlig auf'm Schlauch steht: Chaotic Shiny - Writing and RPG-Related Generators

Firyar
Beiträge: 502
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Firyar » 31. Mai 2015, 12:29

Mag ganz interessant sein um etwas Fluff in exotische oder historische Settings zu bringen: Women's Makeup Throughout History

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1208
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 31. Mai 2015, 12:38

Wo (also in welcher Epoche/Periode) genau fängt das denn an?
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Firyar
Beiträge: 502
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Firyar » 31. Mai 2015, 12:41

Dafür brauchst du nur kurz ins Video reinzuschauen^^ Geht mit den Ägyptern und Griechen los. Nein, es sind keine Römerinnen dabei :P

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1208
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 31. Mai 2015, 12:58

Tz. ;)
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Ravenhoe
Beiträge: 28
Registriert: 05. Mai 2017, 20:25
Ist: Spielleiter/in
Spielt: DSA3 als Meister / Call of Cthulhu / Fiasco / Indiegames
Möchte spielen: DSA3 / Victoriana / HEX / Fiasco / Primetime / InSpectres / Dont rest your Head / Litte Monsters
Wohnort: Köln

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Ravenhoe » 09. August 2017, 21:10

Was Ich immer gerne machen wollte ist die Sherlock Holmes Geschichten von A.C. Doyle im Cthulhu Gaslight Setting nachzuspielen, aber eben dem ganzen Universum den Lovecraft Kosmos anzuhängen. Sprich, Moriaty ist der Oberkultist, der Hund von Baskerville einer der Tindalos, die Liga der Rothaarigen ein Opferkult und so weiter.

Eine weitere Idee die Ich gerne mal spielen würde ist die Titanic-Katatrophe. Die Charaktere fahren auf dem Schiff mit und entdecken ein Monster daß im Bauch des Schiffes schlummert und nach Amerika gebracht werden soll. Die Helden veranlassen nun selber (!) den Untergang des Schiffes durch die Kollision mit dem Eisberg. Diese Idee kann man ausweiten auf viele historische Ereignisse, wo die Spielgruppe eben den wahren Hintergrund der Geschichte ausspielt. Siehe Hindenburg Desaster, Stalingrad, Lincoln-Mord, JFK ...
Aktuelle Abenteuer: DSA3 Die Sieben Magischen Kelche (Meister) / DSA3 Der Alchemyst (Meister)

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2107
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 10. August 2017, 07:02

Ravenhoe hat geschrieben:
09. August 2017, 21:10
Eine weitere Idee die Ich gerne mal spielen würde ist die Titanic-Katatrophe.
Was ich bei sowas schwierig finde: Man weiß ja schon, wie (zumindest der historische Kontext) ausgeht. Das nimmt dem ganzen glaub ich schon mal was an Spannung. Es sei denn, man löst sich vom Hauptplot: Es gibt z.B. einen Star Wars-Roman "Death Star", der das Leben unterschiedlicher Charaktere auf dem ersten Todesstern beschreibt. Man weiß, dass die Rebellen das Ding in die Luft jagen werden, daran ist nichts zu rütteln, aber was passiert vorher in den Mini-Erzählungen, die darum herumgewoben werden? Schließlich wird dort der Rebellenangriff (das Hautthema des Films) eigentlich schon fast zur Nebensache.
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", Blades in the Dark, Scum and Villainy, Hack the Planet, The Veil, etc.

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2458
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 10. August 2017, 11:48

Mich würde ein gutes Westernszenarion mit Eisenbahnbau interessieren. (Hell on Wheels)
Denke sowas könnte man gut mit SaWo abbilden.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Ravenhoe
Beiträge: 28
Registriert: 05. Mai 2017, 20:25
Ist: Spielleiter/in
Spielt: DSA3 als Meister / Call of Cthulhu / Fiasco / Indiegames
Möchte spielen: DSA3 / Victoriana / HEX / Fiasco / Primetime / InSpectres / Dont rest your Head / Litte Monsters
Wohnort: Köln

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von Ravenhoe » 10. August 2017, 14:08

morgenstern hat geschrieben:
10. August 2017, 07:02
Ravenhoe hat geschrieben:
09. August 2017, 21:10
Eine weitere Idee die Ich gerne mal spielen würde ist die Titanic-Katatrophe.
Was ich bei sowas schwierig finde: Man weiß ja schon, wie (zumindest der historische Kontext) ausgeht. Das nimmt dem ganzen glaub ich schon mal was an Spannung.
Nun, man könnte in diesem Fall ein Zeitreise Abenteuer machen wo die Helden die vermeintliche Katastrophe verhindern sollen, bis sie feststellen, daß sie es von vorneherein waren, die es herbeiführten.
Aktuelle Abenteuer: DSA3 Die Sieben Magischen Kelche (Meister) / DSA3 Der Alchemyst (Meister)

Benutzeravatar
ItMoDaL
Beiträge: 15
Registriert: 30. August 2016, 17:26
Ist: Spieler/in
Spielt: Star Wars EotE, Pathfinder
Möchte spielen: DnD, Shadowrun, WoD, CoD

Re: Abenteuerideen und -inspiration

Ungelesener Beitrag von ItMoDaL » 10. August 2017, 14:41

Ravenhoe hat geschrieben:
10. August 2017, 14:08
morgenstern hat geschrieben:
10. August 2017, 07:02
Ravenhoe hat geschrieben:
09. August 2017, 21:10
Eine weitere Idee die Ich gerne mal spielen würde ist die Titanic-Katatrophe.
Was ich bei sowas schwierig finde: Man weiß ja schon, wie (zumindest der historische Kontext) ausgeht. Das nimmt dem ganzen glaub ich schon mal was an Spannung.
Nun, man könnte in diesem Fall ein Zeitreise Abenteuer machen wo die Helden die vermeintliche Katastrophe verhindern sollen, bis sie feststellen, daß sie es von vorneherein waren, die es herbeiführten.
Oder es herbeiführen müssen, um etwas doch weitaus schlimmeres zu verhindern. So ein schönes 'Das kleinere Übel'-Szenario kombiniert mit einem Zeitreise-element ^^. Wenn man das noch mit der Titanic Katastrophe kombiniert hätte man schon fast ein sehr schönes Cthulhu Abenteuer. Fehlen nur noch Kultisten und (vielleicht) andere Übernatürliche Elemente. Oder komplett ohne was übernatürliches (abgesehen von der Zeitreise selbst vielleicht) mit einer Person oder Gruppe an Bord, die die Weltgeschichte auf so radikale und schlimme Art und Weise ändern würden, wenn sie in Amerika angekommen wären, dass es notwendig ist nicht nur die Titanic zu versenken, damit sie nicht ankommen sondern auch auf diese Weise die Spuren der Zeitreisenden Gruppe zu verwischen. Vielleicht könnte man das in zwei Zeitsprüngen aufteilen. Dem ersten, wo sie die Titanic retten und sehen, was sie angerichtet haben und dem zweiten, wo sie all ihre Arbeit nach ihrem ersten Zeitsprung wieder rückgängig machen müssen

Antworten