Euer liebstes Fantasy Setting?

Meine Axt! Mein Krummsäbel! Meine Laute! Und meine Vorpalklinge!
Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1097
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Wohnort: L'feld

Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 02. Juni 2019, 13:01

Hi, mich würde mal interessieren, welches Fantasy Setting für euch das BESTE ist, und vor allem: warum?

Ich bin gespannt! 🙂
not evil - just genius

Oh, you're a villain all right! Just not a super one!
Yeah? What's the difference?
PRESENTATION!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2469
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 02. Juni 2019, 18:27

Nur RPG Setting oder auch aus Romanen?
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1116
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 02. Juni 2019, 18:40

Hab noch keins gefunden, dass ich gerne immer wieder bespielen würde.
Außer das von Dungeonslayers vielleicht, weil es oldschool ist und gleichzeitig recht offen.
Von allen anderen hab ich entweder zuwenig gesehen oder sie noch nicht testen können.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1097
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Wohnort: L'feld

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 02. Juni 2019, 19:31

Kalgani hat geschrieben:
02. Juni 2019, 18:27
Nur RPG Setting oder auch aus Romanen?
Primär RPG, aber Roman geht auch, wenn es bespielbar wäre.
not evil - just genius

Oh, you're a villain all right! Just not a super one!
Yeah? What's the difference?
PRESENTATION!

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 968
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Batman » 03. Juni 2019, 09:39

Dark Sun -

Es gibt vieles, was mir daran gut gefällt, vielleicht sind die wichtigsten Punkte, dass es die Möglichkeiten des Systems damals sehr gut und erzählerisch ausgeschöpft hat (zB die Einbindung der Psy-Fähigkeiten), die Erklärung und den damit verbundenen Einsatz von Magie, die moralische Frage, die damit einhergeht (Schänder/Bewahrer), der Bruch mit der nordischen / tolkienschen Fantasy zugunsten dieser ausgebeuteten Wüstenwelt. Überhaupt gefällt mir die Kargheit der Welt, in der ein Metalldolch ein unbezahlbarer Schatz und das nackte tägliche Überleben überhaupt keine Selbstverständlichkeit ist. Außerdem gefällt mir die Neudefinition der klassischen Rassen (wobei ich die Kannibalen-Hobbits als kleinen Lapsus betrachte)... und, dass man mit den verschiedenen Stadtstaaten sehr unterschiedliche Settings vorfindet, die Welt aber nicht so komplett durchdekliniert ist, dass man keine eigenen Ideen unterbringen könnte...
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2469
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 03. Juni 2019, 11:57

Hattest Du die Romanreihe von Troy Denning zu Dark Sun auch gelesen?
Da kommen die Halblinge extrem cool rüber. Sind im Setting für mich aber auch kein gut spielbares Volk.

Das EINE, BESTE Setting heraus zu filtern ist wirklich nicht einfach!
Bin immer noch am knabbern... (muss mir nochmals Earthdawn und RuneQuest Settings genauer anschauen)
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 968
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Batman » 03. Juni 2019, 14:01

Ich glaube, ich hatte damals tatsächlich den ersten Roman gelesen ... Aber da ging es meiner Erinnerung nach um den Bau eines gigantomanischen Tempels für den Gottkaiser, an Halblinge kann ich mich nicht mehr erinnern
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2469
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 03. Juni 2019, 16:34

Ja die Halblinge kamen erst ab dem zweiten Band.
Von denen hatte die Magierin das Item erhalten um (magische) Energie aus Lebewesen und nieht nur Pflanzen zu extrahieren.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2469
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 03. Juni 2019, 19:26

Bin jetzt nochmal in mich gegangen und auch bei mir ist es ein TSR Schätzchen geworden:

Krynn oder auch Dragonlance

Warum?
- Das Setting ist sehr klar in gut, neutral, böse gegliedert. Hilft beim bauen von Abenteuern.
Natürlich kann man das auch alles schön verschleiern, aber erstmal sind hier klare und starke Fraktionen enthalten.

- Drakonier
Gibt nichts geileres! :D

- Zwerge
Die resistent gegen Magie sind, einfach weil sie nicht daran glauben. :mrgreen:

-Elfenvölker
Die sich von einander unterscheiden ohne dabei unelfisch zu werden.

- Minotauren
Ich mag es wenn Minotauren eine Zivilisation errichten.

- Magierorden
Die klare Ordnung hier finde ich wieder sehr gut für eigentlich alles.
Auch das man weiß das es eine (nicht allzu strenge) Magierbehörde gibt.

- Pantheon
Nicht zu viele und nicht zu wenig Götter. (19)

- Death Knights
Lord Soth und Konsorten wurde hier geboren und sind hier auch einfach am allercoolsten.
Lord Soth ist in der Fantasy das was Darth Vader in SciFi darstellt: DER ikonische Bösewicht.

- Dunkelelfen oder Duergar
Gibt es nicht und das ist auch gut so! Es gibt böse Zwerge ja,
aber die sind einfach 100 stilvoller als die Duergar der Forgotten Realms.

- Helden
Alle Helden haben hier Makel, es gibt nicht diese alles überstahlenden Lichtgestalten wie in vielen anderen Settings.

-Ritter von Solamnia
Ach so edle Ritter, die vor Selbstverblendung gar nciht mehr erkennen wie korrupt sie teilweise sind.
Einfach großartig!

Sicherlich schwingt bei mir hier viel nostalgisches mit,
da ich die deutsche Erstübersetzung als noch nicht Teenager verschlungen habe.
Der heroische Sturm, der selbstzweifelnde Tanis, der stoische Flint, die Bratpfanne
schwingende Tika, die oppotunistische Kitiara, die ungleichen Zwillinge
und nicht zu vergessen der Kender!

Die ursprüngliche Serie war als Kind schön zu lesen, aber die weiteren Romane,
welche die Welt weiter ausschmückten sind für mich die wahren Schätze dieses Settings.
Die Heldengeschichte um Huma, oder die Triologie der Zwerge (Strickleitern um auf das Pferd, nicht Pony!, zu kommen)!

Das Setting ist sicherlich keines für wischi-waschi Spieler und Leiter die sich alles zurechtbiegen möchten.
Es ist auch kein Kitchen-Sink wo man irgendwo doch noch eine Ecke findet wo man das spielen kann was man gerade möchte
(siehe Forgotten Realms oder Golarion) und gerade das finde ich gut.
Krynn hat ein sehr stringentes go oder no-go und das ist gut so!

Und ich hatte doch die Drakonier erwähnt, oder?
Geile Viecher :twisted:

edit:
meine Auswahl bestand aus:
Forgotten Realms, Dark Sun, Ravenloft, Golarion, Earthdawn, Glorantha, Aventurien, Myranor, Lorakis, Shadow of the Demon Lord, Game of Thrones, World of Darkness, Eberron, Cthulhu, Underworld, Wächter Romane, Rad der Zeit, Kane, Conan, Shannara, Herr der Ringe, Jack Vance, David Edding Belgariad/Malloreon/Elenium, Brandon Sanderson Mistborn, DragonAge, Numenera, Primeval, Dragon Empire (13A), Greyhawk, Hallow World, Planescape, Mystrara, Al-Qadim, Lankmar, Birthright, Kalamar, Warcraft, Freeport, Caera (Dungeonslayers), usw.

Und ja, trotz dieser Auswahl bleibt Krynn mein Lieblingssetting von denen welche man kaufen kann.
Zuletzt geändert von Kalgani am 04. Juni 2019, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Firyar
Beiträge: 478
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Firyar » 04. Juni 2019, 09:09

Aktuell fände ich es am coolsten mal in der Welt von The Broken Earth zu spielen. Untergegangene Zivilisationen, ständige Erdbeben und Vulkanausbrüche, von der Gesellschaft ausgestoßene Personen mit magischen Fähigkeiten, die die Kräfte der Plattenbewegungen umlenken können.

Eshmael
Beiträge: 543
Registriert: 12. Oktober 2014, 11:53
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA (4.1), Earthdawn aktiv
Möchte spielen: DSA 5, SR, Splittermond, Paranoid, alles mögliche.

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Eshmael » 04. Juni 2019, 12:48

Ganz eindeutig Earthdawn.
Klassisches Fantasy bei dem alles ein wenig anders ist.
Dazu einige Unikate bei den Rassen, die Magie ist ganz anders geregelt, die Tatsache,dass Magie aus Bedeutung und Bekanntheit erwächst...
Einfach alles super.
Zudem war es mit dem Regelgerüst einfach 20 Jahre schneller. Abstrakte Regeln die den Fluff dennoch genial widerspiegeln.
Ein Traum.
- smashing the gnome skull for reward -

Benutzeravatar
Mic
Beiträge: 2924
Registriert: 09. Oktober 2014, 23:18
Ist: Spieler/in

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Mic » 05. Juni 2019, 18:41

Bei Eartdawn muss ich mich Esh zu 100% anschließen. Ich habe in allen meinen Rollenspiel-Jahren nie wieder ein System mit derart stimmigem Hintergrund und Magie kennengelernt. Alleine dass Menschen nicht die vorherrschende Rasse sind (sondern Zwerge, und das hat auch einen tieferen Grund) verdeutlicht die Andersartigkeit. Absolut empfehlenswert!
If you can't blow their minds with your brilliance, baffle them with your bullsh*t!

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1097
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Wohnort: L'feld

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 05. Juni 2019, 19:17

Interessant. "Andersartigkeit" scheint hier ein entscheidendes Kriterium zu sein.

Mehr dazu hoffentlich später... 🙂
not evil - just genius

Oh, you're a villain all right! Just not a super one!
Yeah? What's the difference?
PRESENTATION!

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1097
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Wohnort: L'feld

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 05. Juni 2019, 22:18

So, jetzt also.

Ich bin da ganz bei kalgani. Ich würde nicht sagen, dass Dragonlance mein Lieblingssetting ist, aber es ist definitiv in meinen Top 5, vielleicht sogar Top 3...
@kalgani: lass uns mal eine 13th Age Dragonlance Conversion bauen...

Mein Problem ist: mich überzeugt so 100%ig kein Setting. Deshalb spielen wir auch in einem Homebrew, obwohl mir das eigentlich zu viel Arbeit ist. Ich habe festgestellt, dass die Religionen / Götter für mich ein entscheidendes Kriterium sind. Mein Optimum liegt irgendwie bei 3-6 Gottheiten, das hat kaum ein Setting. Und bitte keine racial gods, das finde ich irgendwie zu platt.

@Dark Sun: ich finde ja, das ist ne Blendgranate. Wo immer nach guten Settings gefragt wird, ist Dark Sun unter den Erstgenannten. Komischerweise habe ich in meiner RPG-Laufbahn niemanden kennengelernt, der es wirklich spielt. Ich selbst hatte zu AD&D Zeiten einen Anlauf, aber mehr als 2 Spielabende waren das nicht. Ich denke, DS ist am Ende dann doch zu anstrengend und nutzt sich auch sehr schnell ab, um langfristig begeistern zu können. Ja, als Teen war es cool einen Thri Kreen zu spielen (4 Schwerter - Alter!). Und die Schwerter sind dann aus Obsidian oder Knochen. Im Endeffekt ist das aber auch nur ein Fantasy-Setting mit Endzeit-Anstrich. Das drückt jedem Inhalt halt seinen Stempel derart mächtig auf, dass viele "normale" Storys nicht funktionieren. Oder zumindest nicht so wie sonst. Das ist zwar das "Feature" aber es ist nach meiner Ansicht auch extrem anstrengend. Die Toolbox der Fantasy muss sozusagen ständig hinterfragt werden, weil ja "alles anders ist als sonst".

Fazit: Dark Sund ist defintiv interessant. Aber es ist imo nur mäßig spielbar.

@Earthdawn: nicht ganz so exotisch wie Dark Sun. Trotzdem habe ich da auch keine aktiven Spieler getroffen. Ich selbst habe es hier rumstehen und mit einem anderen System dahinter könnte es ganz nett sein. Das Originalsystem ist, denke ich, ein Grund, warum es vielleicht nicht so etabliert ist. Aber vielleicht hab ich auch einfach nur keinen Kontakt gehabt zur großen Fanbase ;)
Bei ED schrecken mich aber ein paar Details ab. Blutelfen (wer will denn bitte eine Figur mit Dornen spielen???), Trolle & Orks als normale Völker (in meinem Fantasy-Kosmos sind Orks PÖHSE!!!!einself). Und die Obsidianer finde ich auch... schräg. Da komme ich mit Warforged und Goliaths irgendwie besser klar.
not evil - just genius

Oh, you're a villain all right! Just not a super one!
Yeah? What's the difference?
PRESENTATION!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2469
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 06. Juni 2019, 12:33

13th Age Dragonlance?
Das ist schon fast Faust aufs Auge!
Sollten wir uns wirklich unbedingt mal zusammensetzen.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4268
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Gambit » 06. Juni 2019, 14:30

Ich küre ebenfalls Earthdawn zur Nummer 1. Das Setting fand ich immer großartig. Tolle Völker, spannende Hintergrundgeschichte. Die Horrors waren sehr interessanter, harter Tobak und die Namensmagie ist spitze. Auch das die Zauber immer eine schöne Fluff Beschreibung dabei hatten, hat mir gut gefallen. Allerdings hatte ich damals mit den Regeln so meine Probleme (lang ist es her) und in vielen Bereichen war mir das zu Abstrakt (Fadenweben musste ich immer wieder lesen). Auf Platz 2 und 3 folgt bei mir Dragonlance und Ravenloft. Aktuell schickt sich Forbidden Lands an mein Herz zu gewinnen, aber das ist noch zu früh um es wirklich zu beurteilen :)

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1116
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 08. Juni 2019, 17:54

Wo Earthdawn hier jetzt die ganze Zeit erwähnt wird: Ich hab hier noch fast die gesamte Produktpalette von Games-In stehen. Gelesen habe ich zwar damals nur das GRW und den Weg des Adepten, aber die beiden Bücher fand ich so toll, dass ich den Rest haben wollte. Rassen, Konzepte, Welty einfach cool das Ganze.

Die Regeln waren aber tatsächlich an einigen Stellen eher ein Hindernis. Ja, die wechselnden Würfel, die mit ihrem Durchschnittswert die Stufe angaben, waren damals wirklich cool (bis dato kannte ich nur Systeme, die einen klaren Hauptwürfel hatten), aber die Magie war ... teils strange (Fadenweben wurde ja schon erwähnt). Das kann sich mit der Neuauflage ja geändert haben, keine Ahnung, hab halt für das System nie Spieler gefunden - soo groß kann die Fanbase also nicht gewesen sein.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Eshmael
Beiträge: 543
Registriert: 12. Oktober 2014, 11:53
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA (4.1), Earthdawn aktiv
Möchte spielen: DSA 5, SR, Splittermond, Paranoid, alles mögliche.

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Eshmael » 08. Juni 2019, 22:53

Nein, die Regeln wurden mit den aktuellen Versionen nur gestreamlined (keine diskreten Stufen mehr, Würfelstufen steigen stochastisch im Erwartungswert auch an). Und gerade das Fadenweben ist ja ein Geniesteich. Keine ASP, kein Entzug, kein "Morgens auswendiglernen". Im Fluff verankert, einfach zu würfeln, begrenzt den Einsatz dennoch sinnvoll.

ED war trotz das es von FanPro fallen gelassen wurde, dann ohne Lizenz, dann mit halber, dann mit 3/4tel, dann ganz neu, dann nochmal ganz neu international havarierte, und in D vom Friedhof der RPGs verlegt wurde (GamesIn), hinter DSA und SR regelmäßig auf Platz 3 in Umfragen (damals noch im Envoyer, später auf diversen Onlineplattformen). Inbesondere die Fanklamotten sind wahrlich beeindruckend. Bereits um 2000 gabs komplett gesetzte Sourcebooks (anders kann mans nicht bezeichnen).

Also auf der RPC, Fee und Co gabs Jahrelang immer min 2 Runden =)
- smashing the gnome skull for reward -

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 82
Registriert: 11. Dezember 2018, 17:42
Ist: Spielleiter/in
Spielt: Numenera, Tales from the loop, Symbaroum, Shadows of Esteren, Through the breach, Space 1889
Möchte spielen: Invisible Sun, Kult: Divinity Lost, Witcher, LexOccultum, Ultima Ratio, Rifts, Dungeon World...
Wohnort: Rheinbach

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Santiago » 11. Juni 2019, 14:18

Zählt nur "klassische High & Low" Fantasy dazu? oder auch so etwas wie surrealistische, abgedrehte und gemischte Fantasy?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2469
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Euer liebstes Fantasy Setting?

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 11. Juni 2019, 16:15

Warum sollte das nicht dazu gehören? Ravenloft, Dark Sun, Earthdawn, Numenera oder Planescape würde ich jetzt auch nicht als 08/15 EDO Settings beschreiben.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Antworten