[DnD5] Diskussion

Meine Axt! Mein Krummsäbel! Meine Laute! Und meine Vorpalklinge!
Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1236
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 20. Januar 2016, 20:48

Super! Noch nicht perfekt aber ein guter Anfang.
The Sound of Silence

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 20. Januar 2016, 21:13

Ich hoffe das sich daraus ein ähnlich gutes Produkt wie das Pathfinder SRD entwickelt.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 10. Februar 2016, 15:12

Ulisses wird 5E per crowdfunding auf deutsch herausbringen

Es wird aber nicht das PHB/DMG/MM übersetzt sondern das OGL/SRD Material welches schon von dem französischen Verlag black-book-editions in Angriff genommen wird. Diese wollen auch eine eigene Welt sowie weitere Archetypen mit einbringen (PF@5E ich hör dir trapsen) ...

Bin gespannt ob das wirklich was wird und vor allem wie die Archetypen und die weiteren Spielelemente welche im OGL/SRD ggü dem PHB/DMG/MM nicht abgebildet sind dargestellt werden.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1236
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 11. Februar 2016, 00:06

Ich bin ja sehr skeptisch, vor allem was die Archetypen angeht. Das ist schon ein sehr zentrales Element des Systems. Und ein deutsches Regelwerk interessiert mich leider gar nicht mehr... Aber grundsätzlich finde ich 3rd Party Aktivitäten gut. Ich hoffe, die erreichen ein brauchbares Niveau.
The Sound of Silence

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 11. Februar 2016, 09:48

Gerade bei den Archetypen erhoffe ich mir das die OGL dort massiv hilft, denn davon gibt es bisher einfach viel zu wenige.
Die Jungs von black-book-editions sind zumindest bei unseren nachbern wohl ein ziemlich angesehener rpg-zulieferer, das war paizo bis 2009 auch nur...
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1255
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Dungeons & Dragons 5th Ed.
Wohnort: Theros
Kontaktdaten:

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 16. Februar 2016, 08:33

Ich werf das einfach mal hier in den Faden ...

Habe eben bei einem D&D5-Settingband das erste Mal den Begriff "heroic narratives" im Zusammenhang mit Spielercharakteren gehört. Kann mir jemand kurz erklären, was das genau ist? Nur ne Umbenennung von etwas, das es schon in 3.5 gab, oder was ganz Neues?

Quelle: http://www.sphaerenmeisters-spiele.de/e ... cts/SQG13D
If you want a god to determine your fate, you must ask the god for an ordeal. (Sarpedon)

Benutzeravatar
Mic
Beiträge: 2953
Registriert: 09. Oktober 2014, 23:18
Ist: Spieler/in

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Mic » 16. Februar 2016, 09:17

Ich könnte mir vorstellen, dass es sich hierbei um einen besonders spiffigen Namen für ordinäre Backgrounds handelt, was in D&D 5E z.B. Noble, Folk Hero oder Craftsman ist, was deinen Charakter ein bisschen ausschmückt, und zusätzliche Sprachen, Fertigkeiten, Kenntnisse mit Werkzeugen und besondere Fertigkeiten gibt.

Z.B. kann ein Adeliger eine Audienz beantragen, und der Craftsman kennt sich mit den Handwerker-Gilden aus.
If you can't blow their minds with your brilliance, baffle them with your bullsh*t!

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 16. Februar 2016, 10:08

Das ist kein WotC 5E Settingband! Dieses ist ein durch kickstarter finanziertes Setting.
Ich denke das mit heroic narratives einfach die Archetypen der normalen Klassen gemeint sind.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1255
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Dungeons & Dragons 5th Ed.
Wohnort: Theros
Kontaktdaten:

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 16. Februar 2016, 10:10

Also nur ein re-naming. Wollt nur sichergehen.
If you want a god to determine your fate, you must ask the god for an ordeal. (Sarpedon)

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 16. Februar 2016, 10:13

Ich kann dir da leider keine 100% Antwort drauf geben, da ich den Band nciht vorliegen habe.
Aber bisher kam das Thema in andern Foren nicht auf, also kann es nix groß neues sein. ;)
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 07. Februar 2017, 12:26

Bin ja kein Fan der 5E, aber der vollständigkeit halber wollte ich die erweiterten Klassenoptionen nicht verschweigen, welche WotC nun regelmäßig kostenlos anbietet: http://dnd.wizards.com/articles/unearthed-arcana/

Darüber wird eine Klasse dann doch nochmals interessanter.
Leider liefert das System überhaupt nicht das was ich mir wünsche. (Spannendes RPG in-combat und in-social Encountern)
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 07. Februar 2017, 17:28

Eventuell sollte ich mein 5E Dilemma kurz darlegen:

1. Kämpfe
sind stink langweilig, weil die Monster keine Überraschung bieten. DnD ist ein System in welchem man vor allem bei Kampf sich entfalten können sollte. Hier bricht das aber sher arg zusammen, da kaum eine dynamik vorhanden ist. Die Monster können in 90% der Fälle wirklich nur hauen und nix anderes. Können sie was anderes wird es für die Spieler meist extrem nervig, da man dann fast nur noch seine 08/15 power nutzen kann.

2. non combat/social encounter
werden vom System schlicht nicht unterstützt. Eventuell hat man bei der 4E über Skillchallenges und deren starke Mechanik gemotzt aber es gab ein gunktionierendes System. Das aus gamistischer Sicht sogar sehr gut war. Da hat man gefühlt 20 seiten zu Backgrounds im PHB und dann gibt es nix was dies aufgreift... ganz schwach!

3. Charentwicklung
wird wenig bis gar nicht betrieben. Viele Features bekommt man bis Level 6 und danach kommen meist noch 2 Dinge die speziell für die Klasse sind.
Hier hätte ich mir gewünscht, dass man am Anfang noch weniger kann und dafür regelmäßiger Features dazu bekommt. (Generelles DnD/PF/13A usw. Problem)

4. Monster
cih muss es nochmal erwähnen, die Monster sind eine einzige Enttäuschung. Poison ist als Schadensart eigetnlich überflüssig, da ab Level 5 gefühlt 1 von 10 Gegner mal nicht dagegen immun ist. Ähnliches gilt für Fire (aber auch das war schon früher ein Problem).
Zauber oder Zauberähnliche Fähigkeiten? Sehr oft Fehlanzeige, selbst alte Drachen erhalten Magie fast nur optional.
Es gibt ein so genannte "Lair" mechanik, aber wer greift eine Drachen, Vampir, Beholder oder Illithiden schon in seinem zuhause an? Nur die dämlichsten Abenteurer... und dafür baut man nun auch noch eine Mechanik ein? Für genau den Fall den jeder Abenteurer unbedingt verhindern will???

5. weitere Bände/PDF
kein PDF Support. Man kann die Regel- und Abenteuerbücher nicht als E-paper kaufen.
Ist kein Scherz, ist wirklich so.

Dann kommt noch dazu, dass eine der Stärke von DnD einfach nciht supported wird. Es gibt keinen anständigen Settingband.
Das es noche keinen weiteren Klassenband gibt und nur durch Unearthed Arcana Subclasses bereitgestellt wird kann ich verschmerzen.
Aber keinen Weltenbände zu keiner der etablierten Welten? Kein Forgotten Realms abnd, kein Eberron, kein Dark Sun, kein Greyhawk, kein Spelljammer, kein Dragonlance... einfach nix. Nur ein billiger Abklatsch eines Settingbandes zu der einem winzigen Abschnitt der Forgotten Realms, der Schwertküste... ganz schwach.

Ich würde ja gerne was von WotC kaufen, aber sie bieten mir einfach nix an...
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1236
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 07. Februar 2017, 20:02

Kalgani hat geschrieben: 1. Kämpfe
sind stink langweilig, weil die Monster keine Überraschung bieten. DnD ist ein System in welchem man vor allem bei Kampf sich entfalten können sollte. Hier bricht das aber sher arg zusammen, da kaum eine dynamik vorhanden ist. Die Monster können in 90% der Fälle wirklich nur hauen und nix anderes. Können sie was anderes wird es für die Spieler meist extrem nervig, da man dann fast nur noch seine 08/15 power nutzen kann.
Dem kann ich so nicht ganz zustimmen. Die Kämpfe sind langweilig, ja. Ich sehe das Problem aber eher darin, dass man im allgemeinen Design zu einer Erhöhung der Erfolgswahrscheinlichkeiten für Spieler-Aktionen übergegangen ist. IN bisherigen Editionen musste man sich häufig mit dem Problem herum schlagen, dass der Gegner schwer zu treffen ist. Das hat man mehr oder weniger abgeschafft - die Rüstungsklassen sind so niedrig, dass Angriffe weitgehend treffen. Dafür wurden die HP deutlich erhöht, was zu den vielzitierten HP-Säcken führt.

Ja, viele Kreaturen haben als Option im Prinzip nur den Angriff, aber das war früher auch nicht anders. Auch der 3.x Oger hatte nicht mehr zu bieten, als seinen Angriff. Bei den Drachen haben sie die Magie optional gemacht - warum auch immer. Trotzdem haben die noch immer die Option des Odemangriffs statt des normalen Angriffs. Und der Vrock kann angreifen, schreien oder seine Sporen aktivieren.

Was in meinen Augen Dynamik gekostet hat, ist der weitgehende Verzicht auf Gelegenheitsangriffe. Zaubern am Gegner - kein Problem. Fernkampf am Gegner - kein Problem. Trank einnehmen am Gegner - kein Problem.
Allerdings gab es gegen die AoOs der 3.x ja auch reichlich Meckerei...
Kalgani hat geschrieben: 2. non combat/social encounter
werden vom System schlicht nicht unterstützt. Eventuell hat man bei der 4E über Skillchallenges und deren starke Mechanik gemotzt aber es gab ein gunktionierendes System. Das aus gamistischer Sicht sogar sehr gut war. Da hat man gefühlt 20 seiten zu Backgrounds im PHB und dann gibt es nix was dies aufgreift... ganz schwach!
ja, da hätte ich mir auch mehr gewünscht. Das Feature, das mit dem Background kommt, ist schon ein guter mechanischer Ansatz, aber es wird zu selten relevant.
Kalgani hat geschrieben: 3. Charentwicklung
wird wenig bis gar nicht betrieben. Viele Features bekommt man bis Level 6 und danach kommen meist noch 2 Dinge die speziell für die Klasse sind.
Hier hätte ich mir gewünscht, dass man am Anfang noch weniger kann und dafür regelmäßiger Features dazu bekommt. (Generelles DnD/PF/13A usw. Problem)
Das sehe ich anders. Dazu aber später mehr.
Kalgani hat geschrieben: 4. Monster
cih muss es nochmal erwähnen, die Monster sind eine einzige Enttäuschung. Poison ist als Schadensart eigetnlich überflüssig, da ab Level 5 gefühlt 1 von 10 Gegner mal nicht dagegen immun ist. Ähnliches gilt für Fire (aber auch das war schon früher ein Problem).
Zauber oder Zauberähnliche Fähigkeiten? Sehr oft Fehlanzeige, selbst alte Drachen erhalten Magie fast nur optional.
Es gibt ein so genannte "Lair" mechanik, aber wer greift eine Drachen, Vampir, Beholder oder Illithiden schon in seinem zuhause an? Nur die dämlichsten Abenteurer... und dafür baut man nun auch noch eine Mechanik ein? Für genau den Fall den jeder Abenteurer unbedingt verhindern will???
s.o. Resistenzen / Immunitäten hatten frühere Editionen auch. Außer Poison wurden die Resistenzen und vor allem die Immunitäten aber deutlich reduziert.

Die Lair Mechanik finde ich nicht schlecht. Ja, wie oft sie zum Tragen kommt, sei dahin gestellt, aber ich finde sie grundsätzlich gut. Nur die Umsetzung ist mir zu beschränkend.

Kalgani hat geschrieben: Dann kommt noch dazu, dass eine der Stärke von DnD einfach nciht supported wird. Es gibt keinen anständigen Settingband.
Das es noche keinen weiteren Klassenband gibt und nur durch Unearthed Arcana Subclasses bereitgestellt wird kann ich verschmerzen.
Aber keinen Weltenbände zu keiner der etablierten Welten? Kein Forgotten Realms abnd, kein Eberron, kein Dark Sun, kein Greyhawk, kein Spelljammer, kein Dragonlance... einfach nix. Nur ein billiger Abklatsch eines Settingbandes zu der einem winzigen Abschnitt der Forgotten Realms, der Schwertküste... ganz schwach.

Ich würde ja gerne was von WotC kaufen, aber sie bieten mir einfach nix an...
[/quote][/quote]

Ja, da wünschte ich mir auch mehr. Vor allem mehr Archetypen. Das was über UA reinkam, ist eher enttäuschend.
The Sound of Silence

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 07. Februar 2017, 21:45

Gibt es eigentlich noch Damage Reduction?
Fand das immer ein tolles Tool um Monstern etwas spezielles zu geben.

Auch den Textblock dazu finde ich fürchterlich:
Lycanthropen:
3.x/4E: DR5/silver
5E: Damage Immunities: bludgeoning, piercing and slashing damage from nonmagical weapons that aren`t silvered

Das soll ein Vorteil sein für den SL?
Ich empfinde es als Katastrophe.

Das ist auch sowas was sich durch das ganze Buch zieht: Diese hirnverbrannten Fließtexte.
Klar sind die im Prinzip schöner zu lesen, aber hier geht es darum klar formulierte Regeln abzubilden und keinen Roman abzuliefern.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1236
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 07. Februar 2017, 23:33

Die frühere DR ist jetzt die Damage Resistance, die du ja oben zitiert hast. Das ist ein Opfer für die Vereinfachung: es gibt nur noch Resistance und Immunity. Entweder voller Schaden, halber Schaden oder gar kein Schaden, andere Varianten gibt es nicht.

Ob jetzt ausformulierte Texte oder Codes wie DR5/Silver ist mir relativ egal. Ist beides eindeutig. Wichtiger ist, dass die Mechanik passt und das ist (für mich) bei 5e mehr schlecht als recht.

Beispiel: der Schaden einer Kreatur mit ihren natürlichen Angriffen ist nur magisch, wenn es dabei steht. (Zumindest gibt es keine Textpassage, die das anders regelt) Das heißt, dass viele Kreaturen gegen ihre eigene Art nur halben Schaden machen. Finde ich irgendwie seltsam.
The Sound of Silence

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1236
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 07. Februar 2017, 23:38

So und jetzt zur Charakterentwicklung:

Ich finde es blöd, wenn Fähigkeiten, die die Klasse speziell machen, erst auf höheren Stufen kommen. Wie z.B. in der 3.x / PF Edition, wo man teilweise erst im High-Level-Bereich die coolen Features bekommt. Finde ich blöd, weil man diese Bereiche selten überhaupt bespielt, und wenn, dann ist das Spiel bald darauf vorbei. Insofern macht das die 5e schon ganz gut. Wobei mir auf Level 10-12 irgendwie nochmal ein Milestone fehlt, wie eine weitere Subklasse o.ä.
The Sound of Silence

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 13. Februar 2017, 20:27

Wo bekommt man denn bei 3.5 "Klassendefinierende" Feature erst auf hohen Stufen?
Alles wirklich wichtige was die Klasse betrifft hat doch spätestens auf L5?!?
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
ItMoDaL
Beiträge: 15
Registriert: 30. August 2016, 17:26
Ist: Spieler/in
Spielt: Star Wars EotE, Pathfinder
Möchte spielen: DnD, Shadowrun, WoD, CoD

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von ItMoDaL » 14. Februar 2017, 21:24

Zum Beispiel durch Prestigeklassen. Wenn man den Char nach nem bestimmten Konzept baut und dafür dann ne Prestigeklasse braucht, weil es nur da das entsprechende Classfeature gibt, dann passiert es schon recht häufig, dass man L8 oder L10 ist, bevor man das überhaupt erst bekommt

Online
Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2503
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 14. Februar 2017, 22:32

Hab ehrlich gesagt noch nie mit Prestigeklassen gespielt, hab die noch nie benötigt.

Sind Prestigeklassen ein passendes Beispiel? Für mich eher weniger, da diese eine Zusatzfeature sind welches 5E gar nicht anbietet.
Außerdem bekommt man bei den Prestigeklassen auf deren ersten beiden Leveln auch alle wichtigen Features.
Würde daher sogar soweit gehen und behaupten, dass deine Aussage irgendwie bestätigt, dass die Klassen in ihren jeweiligen ersten Leveln schon alles bekommen.

Aber das wird für die meisten wahrscheinlich eine ziemlich weit hergeholte Argumentationsweise sein^^
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1236
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: [DnD5] Diskussion

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 15. Februar 2017, 08:06

Ich denke du definierst anders was "wichtig" ist. Ich meine so Features wie Scry on Familiar, die Rogue Special Abilities oder Swift Tracking des Rangers. Klar, die sind nicht essenziel. Man kann schon sagen, der Familiar an sich für Wiz/Sorc + die Spells bzw Sneak Attack und Favored Enemy + Combat Style definieren die jeweilige Klasse und das oben sind eher Upgrades. Irgendwas soll ja auch noch dazu kommen über die Level. Aber ich empfinde das "Warten" darauf, dass man das jeweilige Level erreicht, meist eher als negativ.
The Sound of Silence

Antworten