Seite 1 von 1

Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 12. März 2016, 16:33
von Rumo
Hallo,

dies soll eigentlich ein Thread für Call of Cthulu Spielleiter sein, zum Austausch über einzelne Abenteuer, Kampagnen und Quellenbücher. Möglicherweise bin ich ja der einzige, der daran Bedarf hat, in diesem Fall ist es eben ein Thread über diesen meinen speziellen Bedarf. :)
Ich habe bisher teils mit Hilfe von Quellenbüchern sehr eng an die Originalgeschichten angelegte Abenteuer konstruiert. Bei Gelegenheit würde ich aber gerne einmal ein klassisches Haunted House Thema-Abenteuer spielen, idealerweise thematisch ähnlich zu Alone in the Dark 1 (das Computerspiel, nicht der oscarverdächtige Film von Uwe Boll). Kann mir jemand ein fertiges Buchabenteuer dieser Sorte empfehlen?

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 12. März 2016, 17:10
von Batman
Hallo Rumo, schöne Idee!

Es gibt von Chaosium einen Band mit mehreren "Haunted House"-Abenteuern, das sind die "Mansions of Madness" (Chaosium 23110) http://www.chaosium.com/mansions-of-madness/, den ich sehr empfehlen kann, ich habe mehrere der Abenteuer geleitet. Das Abenteuer "The Crack´d and Crook´d Manse" ist ein klassisches "Haunted House", thematisch / stimmungsmäßig vielleicht etwas mehr Amityville Horror als Alone in the dark. Lässt sich in zwei Sessions gut durchspielen, oder man nimmt sich mal einen ganzen Tag bis zur fortgeschrittenen Stunde Zeit. Im selben Band findet sich auch das sehr stimmungsvolle "The Asylum", das in einer Klinik auf einer kleinen Insel vor Maine spielt …. wir haben damals glaube ich drei oder vier Sessions dafür gebraucht, tolles Abenteuer!

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 12. März 2016, 17:21
von Rumo
Ui, das ist ja genau was ich suche, danke! 1920s und New England, könnte nicht besser passen.

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 12. März 2016, 17:24
von Batman
:D Freut mich !

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 25. Dezember 2019, 13:13
von Rumo
Aktuell leite ich ja Beyond the Mountains of Madness, und möchte gleich einen Spoiler-Alert voranschicken, an Spieler aus meiner Kampagne. Bitte nicht weiterlesen!

Und nun eine Frage an die CoC-Spielleiter hier: Habt Ihr eigentlich nie Schwierigkeiten mit den Texten aus den Abenteuern? Es ist mir fast etwas peinlich, weil ich mich eigentlich nicht für jemanden halte, der in den Bereichen englische Sprache und Textverständnis an Defiziten leidet. Aber bei besagtem Abenteuer fühle ich mich manchmal überfordert. Hier gerade ein Beispiel, bei dem, nunja, mein Kopf explodiert. Die Spieler befinden sich in der City of the Elder Things und beschrieben wird eine als "Pentacomb" bezeichnete Fläche in der Stadt.

It is covered for many acres by five-yard-high walls, each nearly two yards thick, forming rings of pentagonal cells or pens, now mostly filled
with ice and snow. The rings overlap, each ring sharing two cells with any adjacent ring; the individual cells are seven yards across, and the central ten-sided area in the center of each ring is 20 yards across. The larger pattern of cell-rings form clumps and curves covering this area. Explorers estimate there are more than 10,000 cells.


Kann mir jemand erklären, was da beschrieben wird? Ich versuche mir vorzustellen, wie fünfeckige Steinfiguren von 2 Metern Durchmesser und 5 Metern Höhe aneinandergereiht sind, Kammern oder Zellen bilden die nun mit Eis und Schnee gefüllt sind (also nehme ich an, dass diese Ringe mindestens einen "Zugang", eine "Öffnung" enthalten). So weit so schlecht, denn wirklich vorstellen kann ich mir es vor meinem geistigen Auge nicht. Und wie soll ich Dinge, die ich mir schon nicht vorstellen kann, für die Spieler als lebendige Welt darstellen?

Und es wird noch schlimmer:
- The rings overlap, each ring sharing two cells with any adjacent ring
- the individual cells are seven yards across

Unter "Overlap" stelle ich mir vor, dass diese Formationen ineinander übergehen. Und die Zellen werden ja von diesen Formationen gebildet, wenn ich es richtig verstehe. Wie können dann aber innerhalb eines Rings zwei Nachbarzellen 7 Meter voneinander entfernt sein?
Unter der "Central ten-sided area" kann ich mir schließlich gar nichts mehr vorstellen. Einzige naheliegende Schlussfolgerung ist, dass ich irgend etwas von Grund auf nicht bzw. falsch verstanden habe.

Nun weiß ich, dass das Gelingen der Kampagne nicht damit steht oder fällt, ob ich das Pentacomb wie im Buch oder meiner eigenen Phantasie nach z.B. als simplen Irrgarten aus fünfeckigen Steinblöcken beschreibe. Trotzdem wäre ich für eine erhellende Antwort, die meine Neugier befriedigt und vielleicht dabei hilft, am nächsten Spieleabend etwas Atmosphäre zu schaffen, dankbar.

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 25. Dezember 2019, 17:14
von Dis Pater
Ich hab die Kampagne leider auch mal geleitet und habe Mitleid mit Dir ...

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 26. Dezember 2019, 10:44
von Mic
Ich hab mal drüber nachgedacht und, angenommen dass ich Recht habe, eine mittlerweile grobe Vorstellung wie das wohl aussehen soll.

Leider hab ich wenig künstlerisches Talent und keine Erfahrung im Umgang mit CAD, um das aufzuzeichnen, aber das Zehneck in der Mitte ist wohl der Schlüssel. Ich denke mal zehn Pentagramme, Seite an Seite, grob kreisfürmig angeordnet ergeben das Zehneck in der Mitte. Zwei der Pentagramme (nicht nebeneinanderliegend) sind wohl Bestandteil des nächsten Konstrukts, und so weiter.

Ob das geometrisch überhaupt hinkommen kann, hab ich noch nicht überprüft, werde das im Laufe der Tage aber mal mit ausgeschnittenen Fünfecken nachbauen.

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 26. Dezember 2019, 13:55
von Rumo
Danke für die Rückmeldungen! Dass es offenbar nicht nur mir so geht, ist ja schon einmal sehr erleichternd.
@ Mic: Meinst Du Pentagone oder Pentagramme, die kreisförmig aneinandergelegt werden?
In ersterem Fall stoße ich bei der Onlinesuche auf so etwas: https://previews.123rf.com/images/loven ... 3%9Fem.jpg
Da hat allerdings der kleinstmögliche Kreis nicht 10 sondern 20 Ecken.

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 26. Dezember 2019, 17:41
von Mic
Fünfecke mein ich. Und ich bin noch immer der Meinung dass das passt, die auf der Grafik sind nur falsch angeordnet. Ich werde mir jetzt mal nen Drucker suchen, der funktioniert, haufenweise Fünfecke drucken, die ausschneiden und rumbasteln.

EDIT: Hab gerade was gefunden, was das schon fast genau rüberbringt, nur dass hier zwei nebeneinanderliegende Fünfecke miteinander verbunden sind: https://blogs.ams.org/visualinsight/fil ... g_egan.png

EDIT 2: Grade mal Reality-Check gemacht, ich glaube, meine Idee passt wohl doch nicht so, wie ich mir das vorgestellt hab. Ich hab aber gerade noch ne andere Idee bekommen, das wird heute oder morgen getestet.

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 26. Dezember 2019, 18:40
von Mic
Ich muss dir leider doch eine Antwort schuldig bleiben. Ich kann die Formen nicht so anordnen dass es irgendwie Sinn machen würde.

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 26. Dezember 2019, 20:59
von Tudor the Traveller
Mic hat geschrieben:
26. Dezember 2019, 17:41

EDIT: Hab gerade was gefunden, was das schon fast genau rüberbringt, nur dass hier zwei nebeneinanderliegende Fünfecke miteinander verbunden sind: https://blogs.ams.org/visualinsight/fil ... g_egan.png
Das sollte so in der Art schon passen. Nur füllen die Ringe aus Fünfecken nicht die gesamte Fläche, sonst kommt es geometrisch wohl auch nicht ganz aus. Da steht ja dass die Ringe zusammen Kurven und "Klumpen" bilden, also gibt es wohl auch undefinierte Räume zwischen diesen Ringmustern.

Edit: und noch zur Ergänzung: Die Mauern, also die "Linien" sind 2 Yards breit und 5 Yards hoch.

Das genaue Muster wird sich ohnehin nur aus der Vogelperspektive zeigen. Ich schätze für jemanden am Boden ergibt sich bei 5 Meter hohen Mauern einfach nur ein Irrgarten mit seltsamen Winkeln, da keine der Mauern typische 90 Grad Ecken ausbildet.

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 26. Dezember 2019, 21:52
von Mic
Das handelt sich wahrscheinlich ohnehin um nicht-euklidische Winkel... ;)

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 26. Dezember 2019, 21:57
von Dis Pater
Endlich sagts mal einer ... Lovecraft euklidische Winkel unterstellen zu wollen ist ja schon Blasphemie! ;)

Re: Für Keeper: CoC-Rollenspielabenteuer

Verfasst: 26. Dezember 2019, 23:03
von Rumo
Das ergibt Sinn. (Aber schon irgendwie eine Frechheit des Autors, so etwas ohne veranschaulichende Grafik einfach mal hinzurotzen ;) ). Danke Euch beiden.