Deutsche Filme sind …

Neues (und altes) von der rollenden Leinwand.
Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4383
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Gambit » 03. Oktober 2015, 15:31

Gab es bei Lola rennt ausländische Hilfe? Aus technischer Sicht fand ich ihn mehr als gelungen, gerade was Schnitte und Tontechnik betrifft. Erklärt vermutlich auch warum der in den Staaten so super erfolgreich war. Crash, Boom, Bang wäre da noch so ein Kandidat wo ich aus der Erinnerung heraus keine von der angesprochenen Mängel ausmachen könnte :) Aber vielleicht meintest du auch einfach "in den meisten Fällen mies" ^^

Da es ja zum Thema passt. Hat schon jemand "Honigmond" gesehen? Ich habe viel gutes drüber gehört, bin aber noch nicht dazu gekommen mir ihn anzuschauen. Ist der wirklich so sehenswert?

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 1045
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Batman » 12. Juli 2016, 11:46

Ansichten eines Fernsehautoren, warum es aus Deutschland nur wenige gute Serien gibt :

http://stefanstuckmann.de/wie-man-keine ... rie-macht/
There is only one god and his name is death. And there is only one thing, we say to death: Not today. (Syrio Florel)

Firyar
Beiträge: 510
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Firyar » 12. Juli 2016, 12:58

Guter Artikel. Ich fand die Serie "Der Club der Roten Bänder" für eine deutsche Produktion recht gut. Insbesondere was Punkt 1 betrifft, macht die Serie da einiges richtig. Naja, über 3 Folgen bin ich trotzdem nicht hinaus gekommen, weil's mir zu blöd war immer die Mediathek aufzurufen, wo eine Folge in drei Teile gesplittet war.
Aber wenn's mal auf Netflix landet...

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1247
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Dungeons & Dragons 5th Ed.
Wohnort: Theros
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 12. Juli 2016, 16:44

Deutsches Fernsehen ist einfach tot.
Wenn ich aus Langweile durchzappe überkommt mich immer sofort das Schaudern.
Dann lande ich bei Tele 5 und die Welt ist eine Weile in Ordnung.
Bis mir auffällt, dass ich dort nur Wiederholungen aus meiner Kindheit sehe.
Nostalgie pur.
If you want a god to determine your fate, you must ask the god for an ordeal. (Sarpedon)

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 1045
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Batman » 12. Juli 2016, 16:51

Deutsches fiktionales Fernsehen ist tot, bitte

Im Dokumentarbereich gibt´s ja grandiose Formate, wie wir alle wissen ;)

Edit : Auf Netflix haben sie jetzt diese NSU-Trilogie, die werde ich mir mal reinpfeifen - soll sehr gut sein ...
There is only one god and his name is death. And there is only one thing, we say to death: Not today. (Syrio Florel)

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1247
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Dungeons & Dragons 5th Ed.
Wohnort: Theros
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 13. Juli 2016, 07:55

Batman hat geschrieben:Deutsches fiktionales Fernsehen ist tot, bitte
Im Dokumentarbereich gibt´s ja grandiose Formate, wie wir alle wissen ;)
Ich bitte inständig um Verzeihung. ;)
If you want a god to determine your fate, you must ask the god for an ordeal. (Sarpedon)

Antworten