Deutsche Filme sind …

Neues (und altes) von der rollenden Leinwand.
Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2222
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 02. Oktober 2015, 15:58

Da Batman und Mapugnar das Thema nebenan indirekt aufgebracht haben, hier noch ein interessanter Artikel, den ich die Tage gefunden habe:
http://sodafilm.de/de/discourse/deutsche-filme-sind/
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, "Powered by the Apocalypse", Dungeon World, The Veil, Interface Zero, Hollow Earth Expedition, etc.

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 965
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Batman » 02. Oktober 2015, 16:07

Tja. Ich hab jetzt Netflix. Daher kann ich zur Verteidigung deutscher Produktionen postulieren : Die Amis produzieren auch jede Menge Mist. Nur wenns mal was Gutes gibt, dann kommt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht aus Deutschland.
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4257
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Gambit » 02. Oktober 2015, 16:13

Der letzte Kinofilm aus Deutschland der mich begeistert hat, war Lola rennt...und das ist ja gefühlt ewig her :) Wobei..stimmt nicht "Tatort – Im Schmerz geboren“ war für mich ebenfalls ein Meisterwerk. Aber ich gebe recht, das hat absoluten Seltenheitswert.

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 965
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Batman » 02. Oktober 2015, 16:43

Ja. Es gibt immer mal wieder Treffer. Der Wiesbadener Tatort ist wirklich ein seltener Glücksfall aber der hat ja auch den "Freak"-Status in dieser Reihe. Da darf der Tukur mal Kunst machen.

Es gibt tolle deutsche Filme.

"Lichter". Einfühlsam, authentisch, glaubhaft.
"Willenbrock". "Halbe Treppe". Das ist wirklich gutes deutsches Kino. Aber davon gibt´s viiieel zu wenig. Und das liegt mit Sicherheit zum Teil an den (wenn auch etwas polemisch präsentierten) Umständen, die in Morgensterns Link diskutiert werden, namentlich der Anteilnahme der Sender an den Förderungen, welche die Filme von vorne herein formatieren und den Senderdiktaten unterwerfen.
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2445
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 02. Oktober 2015, 17:08

ich fand diesen endzeit film vor ein paar jahren ganz gut.... "hell" war das.

aber das ist eher das "blinde huhn findet auch mal ein korn"...
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 965
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Batman » 02. Oktober 2015, 18:09

Mapugnar hat geschrieben:...Diese Gruppe sollte mal überdenken, ob ihre Meinung auch auf die Mehrheit der Deutschen zutrifft.
Das ist mir doch völlig egal, was die Mehrheit der Deutschen gut findet. Ich muss es gut finden. Du kannst ja auch gut finden, was Du willst. Dass wir eine Schnittmenge von 0 haben dürften, tut keinem von uns beiden weh.
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2445
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 02. Oktober 2015, 18:24

Mapugnar hat geschrieben:Im Action-Bereich gibt es keine guten deutschen Filme (woher auch soviel Geld und technisches Know-How herbeizaubern).
ich denke wenn rtl oder pro7/sat1 für kinoproduktionen ernst machen würde, wäre genug geld und aus hollywood/london eingekauftes know-how vorhanden. selbst die russen machen bessere filme als wir! allein die kameraführung bei 95% der deutschen produktionen ist sowas von langweilig und scheiße das es mir zu den ohren raus läuft.

bei dem bisschen tv was ich sehe bleibe ich inzwischen sogar aktiv mal bei den öffentlich rechtlichen tv filmen hängen um ihnen eine chance zu geben und halte es selten länger als 2 minuten aus. bei mir zwei kanäle weiter auf arte läuft fast immer mit ziemlicher sicherheit was besseres... :roll:

sorry aber was tv/film angeht ist deutsche produktion bei mir ein garant nicht hinzuschauen, auch die viel gelobten komödien, da kann ich wenig mit anfangen, allerdings bin ich generell kein komödien gucker. von daher können auch hier "fuck u göthe" oder "almanya" nicht wirklich punkten.

blödelfilme wie "schuh des manitu/hot shots" bekomm ich direkt brechreiz.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 965
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Batman » 02. Oktober 2015, 18:43

Mapugnar hat geschrieben:@Batman: Ignorier mich doch bitte einfach in Zukunft, ich darf dich leider nicht ignorieren und muss deine Beiträge halt einfach kommentarlos so stehen lassen.
@ Mapugnar: Och nö. Das ist ja ein Forum, wo man Meinungen austauscht. Ich bin Dir ja nicht irgendwie zu nahe getreten, ich habe nur eine andere Meinung als Du und die vertrete ich hier. Wenn Du damit Probleme hast, solltest Du Dir da vielleicht mal ein paar Gedanken drüber machen. Nix für ungut.
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1104
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 02. Oktober 2015, 18:49

... bis auf einige wenige Ausnahmen absoluter Mist.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2445
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 02. Oktober 2015, 18:53

paradefilme sind "natürlich" wächter der nacht und Wächter des Tages, sowie die Die Neunte Kompanie oder Sturm auf Festung Brest

dafür können die russen gar nix was comedy zu tun hat, gar nicht, nicht mal ansatzweise.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1104
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 02. Oktober 2015, 18:58

In meiner Sammlung zähle ich übrigens aktuell nur fünf Stück. Davon sind zwei eher spezieller Geschmack (Die Farbe, Ritchy Guitar), zwei richtig mies (Julius Caesar von Uli Edel, Cargo) und nur einer aus der Kategorie Filmklassiker (Das Boot). Das sagt, denke ich, alles.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2445
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 02. Oktober 2015, 19:21

Mapugnar hat geschrieben:@kalgani: Blödelfilme und Komödien sind halt nichts für dich, weiß ich ja auch. Aber es gibt einen großen Unterschied zwischen "Ich finde deutsche Filme schlecht!" und "Deutsche Filme sind schlecht!". Beim ersten Fall sprichst du von deiner persönlichen Meinung, die sein darf, was sie will. Beim zweiten Fall gilt es scheinbar als Meinung aller. Und das will ich so nicht stehen lassen. (Das gilt natürlich auch für Batman.)
Aus jeglicher technischen Sicht sind deutsche Filme mies.
Egal ob es um kamerafahrten, schnitt oder sonstige filmtechniken geht.
Die sind einfach mies, da helfen nur die manchmal ordentlichen drehbücher, dass man es ertragen kann.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2222
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 02. Oktober 2015, 19:45

Kinners, man muss bei dem Thema ja schon zwischen persönlichem Geschmack und objektiver Bewertung unterscheiden. Und es gibt nunmal für Filme genauso Bewertungskriterien wie für alle anderen Medien. Und nur, weil etwas erfolgreich ist, bedeutet es auch nicht automatisch, dass es objektiv gut sein muss.

Es würde ja auch nach objektiven Maßstäben niemand Musik von Dieter Bohlen als "gut" bezeichnen, nur weil er mal viele Platten verkauft hat. Umgekehrt ist ja auch nicht schlimm, wenn man bei nem Film Spaß hat, aber gleichzeitig eingestehen muss, das er wohl kein Berlinale-Material ist.
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, "Powered by the Apocalypse", Dungeon World, The Veil, Interface Zero, Hollow Earth Expedition, etc.

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2445
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 02. Oktober 2015, 20:11

Siehe 80+% des Hollywoodgedrisses, aber dort ist der Ausschuss so hoch das selbst die 20% an halbwegs ordentichem Material den Rest des Marktes dominieren kann.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 965
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Batman » 03. Oktober 2015, 10:42

Vielleicht wäre es hilfreich, mal etwas differenzierter zu betrachten, was es denn heute an deutschem Film gibt und auf jeden Fall zwischen Kino und Fernsehen, bzw. hier dann auch zwischen Fernsehfilm und -Serie zu unterscheiden. Die Beispiele, die wir jetzt als "guter deutscher Film" (Das Boot/Lichter/Willenbrock/Halbe Treppe) hatten, sind alle mindestens zehn Jahre alt. Schlechte Beispiele der letzten zehn Jahre fallen mir zu dutzendweise ein. Was gabs denn in den letzten fünf Jahren im Kino aus Deutschland (Spielfilm), das sich auf internationalem Niveau behaupten kann ?
Was gabs an Fernsehserien ? Mir fällt als hochgelobt "KDD" und "Im Angesicht des Verbrechens" ein. Ersteres habe ich gesehen, das hatte die üblichen Probleme, auf einen Satz reduziert: Gewollt und nicht gekonnt. "Mord mit Aussicht" macht das, was es macht (der nette kleine Mord um die Ecke, behandelt mit viel lokalcolorierter Skurrilität) sicher ganz gut aber das interessiert mich persönlich überhaupt nicht.
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1104
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 03. Oktober 2015, 11:05

Wer ne Liste braucht: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_bed ... cher_Filme
Wobei "bedeutend" hier schon arg relativ ist. Siehe die Aufnahmekriterien für die Liste.
Da wird alles munter durcheinander geworfen.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 675
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von towo » 03. Oktober 2015, 11:52

Kalgani hat geschrieben:dafür können die russen gar nix was comedy zu tun hat, gar nicht, nicht mal ansatzweise.
Das liegt aber auch sehr daran, dass der typische russische Humor nicht viel mit dem typischen deutschen Humor zu tun hat.

Kleine Übersicht, total nüchtern zusammengefasst. It gets lost in translation, literally.

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2445
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 03. Oktober 2015, 12:40

Kann man "Der Medicus" oder "Cloud Atlas" wirklich als deutschen Film bezeichnen?
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1104
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 03. Oktober 2015, 13:18

Die hatte ich in der Liste noch gar nicht bemerkt... Witzig.
Ist diese Liste hier besser? http://www.filmportal.de/thema/die-wich ... uebersicht
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2445
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Deutsche Filme sind …

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 03. Oktober 2015, 14:38

ich sollte mein aussage dahin korrigieren, dass "rein" deutsche produktion ohne ausländische beteilung mies sind.
offensichtlich bekommt man mit ausländischer hilfe (england/hollywood) richtig ordentliche filme hin, auch aus technischer sicht.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Antworten