Everything Wrong With Blade Runner 2049

Neues (und altes) von der rollenden Leinwand.
Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2172
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Everything Wrong With Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 18. November 2018, 20:21

Ich muss sagen, als ich "Blade Runner 2049" im Kino gesehen hatte, war ich schwer beeindruckt. Grade auf ner großen Leinwand ist der Film wirklich eine Augenweide. Ich liebe den ersten Bladerunner und ich liebe die visuelle Ästhetik beider Filme.

Ich hab seitdem zweimal versucht, ihn noch mal zu Hause zu gucken, hab aber immer nach nem Drittel wieder aufgegeben. Irgendwie hat sich das Bild nicht mehr richtig zusammengefügt, ich hab immer mal wieder Details nicht wirklich verstanden (Jared Letos Dialoge hätten genauso gut auf klingonisch sein können, das war alles nur so verklausulierter BS um möglichst mysteriös und tiefsinnig zu klingen).

Jetzt hab ich grade durch Zufall "Everything Wrong With Blade Runner 2049" auf YouTube entdeckt und ja, auch wenn mir viele der Dinge nicht so (bzw. nicht so negativ) aufgefallen sind, gibt es doch ganz gut wieder, was mich beim erneuten Gucken irgendwie gestört hat.

Suche Spielrunde, u.a.:
  • Everything Powered by the Apocalypse
  • SciFi/Cyberpunk: Coriolis, Technoir, The Veil, Interface Zero, Shadowrun
  • Fantasy: Dungeon World, irgendwas D&D/d20-ish
  • Pulp: Hollow Earth Expedition

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2414
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Everything Wrong With Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 19. November 2018, 08:45

Deswegen schaue ich Filme oder Serien inzwischen ungern ein zweites Mal.
Bei weiteren schuen hat man viel mehr Zeit für die Details, weil man die Story ja schon kennt.
Dort kann ein Film notgedrungen nur schlechter werden.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Eshmael
Beiträge: 535
Registriert: 12. Oktober 2014, 11:53
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA (4.1), Earthdawn aktiv
Möchte spielen: DSA 5, SR, Splittermond, Paranoid, alles mögliche.

Re: Everything Wrong With Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Eshmael » 19. November 2018, 17:43

Also ich kenne ne vielzahl Filme die für mich bei weiterem Schauen besser wurden weil ich eben mehr Details gesehen habe.
BladeRunner fand ich den ersten langweilig, und vorhersehbar (Mit 17/18 Ende der 90er das erste mal gesehen)und den neuen habe ich nach 30 Minuten oder so ausgemacht.
Der war wie Matrix 2/3. Da hat jemand Sex mit seinem Gehirn gehabt und das ind war das Drehbuch...

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4235
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: Everything Wrong With Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Gambit » 19. November 2018, 17:52

Ich habe den ersten Bladerunner 3-4 in verschiedenen Ausführungen geschaut und fand den gut, mehr aber auch nicht. Bladerunner 2049 bisher nur einmal geschaut, hat mir deutlich besser gefallen. Generell gibt es bei mir aber auch einige Filme die bei jedem mal schauen besser werden. Damals war bei Unbreakable mein Erlebnis im Kino so "meeeh". Als ich den Film zuhause ein 2. mal geschaut habe wurde er plötzlich zu einem meiner lieblingsfilme. Moulin Rouge habe ich so 5 mal gesehen und finde den Film konstant großartig. Perlen der Kino Kultur wie Ey Mann wo ist mein Auto oder Zoolander ziehen bei mir mit jedem weiteren gucken nochmal kräftig an, haha :)

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2172
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Everything Wrong With Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 19. November 2018, 19:54

Ich fand den alten halt schon ziemlich gut, hab den mittlerweile auch etliche Male gesehen (in diversen Schnittfassungen, hab aber nur noch den Final Cut zu Hause). Ich liebe halt einfach die gesamte Ästhetik, auch dass alle Effekte noch mit Modellen und auf Film direkt gemacht wurden, fasziniert mich. War wohl eine der letzten Produktionen, die ohne Computer hergestellt wurden. Auch Philip K. Dick muss damals davon sehr angetan gewesen sein, nachdem er eigentlich einer Verfilmung zunächst ablehnend gegenüberstand.

Der Film ist halt für das Cyberpunk-Genre das, was Neuromancer als Buch ist. Gibson hat sich ja auch selber davon mit inspirieren lassen und stand auch in Kontakt mit Scott.

Zum Thema Filme mehrfach gucken: Ja, das mach ich bei etlichen immer noch sehr gerne. Ich glaube, ich habe alleine "The Matrix" mittlerweile sicher 20 mal gesehen, weil ich immer wieder kleine Details darin entdecke. Aber ja, es gibt auch Filme, die ich wahnsinnig toll fand, bei denen ich mich nicht noch mal traue, die öfters zu sehen. Einfach damit der tolle Ersteindruck erhalten bleibt.
Suche Spielrunde, u.a.:
  • Everything Powered by the Apocalypse
  • SciFi/Cyberpunk: Coriolis, Technoir, The Veil, Interface Zero, Shadowrun
  • Fantasy: Dungeon World, irgendwas D&D/d20-ish
  • Pulp: Hollow Earth Expedition

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1054
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Everything Wrong With Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 25. November 2018, 17:36

EWW ist ne super Reihe, auch wenn es der zufolge anscheinend überhaupt keine guten Filme mehr gibt. (Wobei man schon Unterschiede merkt, welche Filme die wirklich übelst fanden und welche weniger.)

BR2049 hab ich nicht gesehen, weiß auch nicht, ob der überhaupt mal hier über den Bildschirm flattert. Ich will mir, genauso wie bei GITS, meine bisherigen tollen Eindrücke von Universums und Geschichte nicht aktiv versauen.

Aber ich bin, was das Mehrfachschauen angeht, klar auf dem Standpunkt: Wer einen Film/eine Serie nur einmal gesehen hat, der hat sicher nicht alles mitbekommen. Manchmal braucht man das zugegebenermaßen nicht, weil schon das, was man mitbekommen hat, grottenschlecht war, aber wenn man einen gut gemachten Film mehrmals schaut, wird man immer wieder Neues entdecken.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2414
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Everything Wrong With Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 26. November 2018, 10:25

Das ist sicherlich eine schlechte Eigenschaft von mir, aber beim erneuten schauen fallen mir halt eher Fehler als Eastereggs auf. :(
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Antworten