Aktueller Lesestoff

Ohne sie wären die Hauptkategorien witzlos.
Firyar
Beiträge: 504
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Firyar » 02. Dezember 2014, 17:43

Einfach zu geil, Patrick Rothfuss kommt zur LitCologne! :D Tickets sind natürlich schon gesichert :D Ich freu mich so, endlich kommt er mal nach Deutschland.

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2093
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 02. Dezember 2014, 18:24

Hmm, bist du sicher, dass er selbst da ist? Immerhin wird doch der deutsche Text gelesen …
(Und: Was für ein Arsch, da warten wir so lange auf den dritten und finalen Teil der Kingslayer-Chronik und da schiebt der einfach noch ein Buch dazwischen! :mrgreen:)
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", Blades in the Dark, Scum and Villainy, Hack the Planet, The Veil, etc.

Firyar
Beiträge: 504
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Firyar » 02. Dezember 2014, 20:39

Kingkiller bitte :mrgreen:
Unter dem Link sind oben rechts vier Symbole zu sehen, davon zeigt eins eine UK-Flagge. Und im Programm-PDF steht explizit Englisch/Deutsch ;) Würde ja auch passen, Ende Februar erscheint sein neues Buch in Deutschland.

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 670
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von towo » 03. Dezember 2014, 03:11

Ich will immer noch wissen, was diese ollen Platzkategorien da sollen. ;)

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2093
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 20. Dezember 2014, 15:06

So, endlich den dritten Mistborn-Teil "The Hero of Aged" durch. Hatte IMHO zu den beiden Bänden davor ein paar Längen (bzw. hat mir ein kleines bisschen weniger gut gefallen), aber wow! Was für ein großartiges, episches Ende für ein Fantasybuch!

Interessant dazu wie schon gesagt die alten "Writing Excuses"-Podcastfolgen von Sanderson, grade wenn er über Themen wie Plotting, Conflicht, Foreshadowing und "Smoke and Mirrors" spricht. Die sind grade in der Zeit auch entstanden, als er an der Trilogie gearbeitet hat. ;)

"The Alloy of the Law" werde ich aber erst mal was liegen lassen. Auch wenn es in der selben Welt spielt (und quasi ein unabhängiger Nachfolger ist), passt das nach diesem Ende erst mal nicht. Zuerst mal alles sacken lassen. ;)
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", Blades in the Dark, Scum and Villainy, Hack the Planet, The Veil, etc.

Firyar
Beiträge: 504
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Firyar » 20. Dezember 2014, 16:52

Alloy of the Law ist auch vom Ton ganz anders und eher ein knackiges Abenteuerbuch. Den zweiten Teil wird Anfang 2015 rauskommen. Und es gibt wieder einige Neuigkeiten zu den anderen tausend Sanderson-Büchern :D http://fantasy-faction.com/2014/details ... e-20152016

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2093
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 20. Dezember 2014, 17:02

Der Mann ist wirklich ein Arbeitstier … wie soll ich da noch zu was kommen?
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", Blades in the Dark, Scum and Villainy, Hack the Planet, The Veil, etc.

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4363
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Gambit » 27. Dezember 2014, 18:19

Gerade im Comicshop den ersten Sammelband von "Sunstone" geholt. Nachdem ist es bei Deviant Art schon schnell zu einem meiner lieblings Comics mutiert ist, freu ich mich drauf gleich die überarbeitete Print Version zu verschlingen :)

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1199
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 30. Dezember 2014, 11:04

Ich bin inzwischen schon zur Hälfte mit dem letzten Band von James S.A. Coreys "The Expanse" durch: Abbaddon's Gate.
(Aus irgendeinem Grund weigere ich mich noch, den vierten Band als obligatorisch wahrzunehmen. :D)
Bislang wieterhin ganz gute Unterhaltung, wobei dieses Konzept mit den Gastcharaktern langsam nervt.
Da will man seine Hauptfiguren wiederlesen und dann muss man sich zuerst hundert Seiten durch die Gastfiguren quälen.
Außerdem wird's jetzt langsam doch recht abgedreht. Ich sag nur: Miller!? Passt für mich nich so ins bisherige Setting.
Und der Auftakt der Reihe ist meines Erachtens auch noch immer nicht erklärt. Für mich der größte Schwachpunkt soweit.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 670
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von towo » 30. Dezember 2014, 18:08

Der vierte Band startet eine Nachfolgeserie. Der dritte beendet einen logischen Abschnitt.

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2427
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 02. Januar 2015, 15:52

Neverwinter Reihe von R.A. Salvatore = bei mehr als IQ 80 wird einem schlecht davon.

Hab die Serie eigetnlich nur angefangen, da sie eine der Serien ist die die Forgotten Realms Kanon technischen Veränderungen 3E > 4E Realms darstellt.
Aber Salvatore ist in den letzten 20 Jahren eher noch schlechter geworden als er vorher schon war... die Bücher verspühen ca. 2x so etwas wie Inspiration, welche im Kontext der vorherigen Welt aber nur als Hahnebüchen abgetan werden kann.
► Text zeigen
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Batman
Beiträge: 1027
Registriert: 26. September 2014, 00:29
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Als Spielleiter : Call of Cthulhu / Savage Worlds / Paranoia / ein paar 2nd Edition AD&D-Welten.
Wohnort: Deutz

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Batman » 02. Januar 2015, 16:34

"The House of Leaves" von Mark Danielewski.
Danielewski hat geschrieben:For some reason, you will no longer be the person you believed you once were. You’ll detect slow and subtle shifts going on all around you, more importantly shifts in you. Worse, you’ll realize it’s always been shifting, like a shimmer of sorts, a vast shimmer, only dark like a room. But you won’t understand why or how.
Sehr interessanter Wälzer. Der eher ungebildete auktoriale Erzähler berichtet in Brief- oder Tagebuchform von einer nicht fertig gestellten wissenschaftlichen Arbeit, die er bei einem verstorbenem Nachbarn entdeckt und mitgehen lassen hat. Diese Arbeit behandelt einen etwa zehn Jahre alten Videofilm, über den bereits etliche film- und medienwissenschaftliche Artikel oder gar Bücher verfasst wurden, alle davon ausgehend, dass es sich bei den Ereignissen auf dem Videoband um eine Art "Mokumentary" handelt. Was wäre aber, wenn die Dinge auf dem Videoband real wären?

Bin noch ziemlich am Anfang. Liest sich aufgrund der ständig wechselnden Stile (Tagebuch/verschiedene Abhandlungen) nicht ganz leicht und ein Blick in die zweite Hälfte des Buches verrät, dass der formale Aspekt irgendwann ziemlich in den Vordergrund treten wird. Als moderne Horrorliteratur jedoch bisher durchaus spannend.
I wanna eat dirt, I'm gonna eat my own shirt - Angel City tonight! (Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1199
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 03. Januar 2015, 04:52

Wie ichs mir dachte: Auch nach dem Finale der ursprünglichen Expanse-Trilogie bleibt der Auftakt der Serie unaufgeklärt (Stichwort: Scopuli). Zwar gibt es sonst kaum deutliche Schwächen in der Erzählung, weil die meisten Motive und Handlungen nachvollziehbar bleiben (wohlgemerkt: nicht alle), aber wenn zentrale Puzzleteile fehlen, kann man sich am Ende nicht so recht über das Bild freuen. Richtig gestört hat mich auch der de facto deus ex machina-Miller im dritten Band. Rationalisierung hin oder her. Ich halte das für einen billigen Trick aus dem Autoren-Werkzeugkasten. Insbesondere aufgrund des Timings.

Ich kann verstehen, warum der Verlag eine zweite Trilogie und Spin-Off-Novellen haben will, freue mich zugegebenermaßen auf die TV-Serie und ahne schon, dass irgendwer eine Lizenz für ein Rollenspiel-Setting kaufen wird - die Ausgangssituation und Möglichkeiten gerade am Ende von Abaddon's Gate sind einfach zu verlockend und man braucht sich nur bei schon existierenden Systemen und HIntergründen zu bedienen. Aber ich werde nach allem, was ich bisher über den Folgeband Cibola Burns gelesen habe, wohl erstmal auf eine weitere Lektüre verzichten. Ich habe das Gefühl, ab hier kann es nur noch schlechter, weil uninnovativer werden. Zudem ist Anna wahrscheinlich der nervigste Charakter überhaupt. Dieser ganze christlich-religiöse Einschlag in Band 3 geht mir gewaltig auf den Senkel.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 670
Registriert: 25. September 2014, 13:15
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: Eclipse Phase, Laundry, Pathfinder, FATE Core
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von towo » 04. Januar 2015, 03:39

Um hier eine kurze Gegenmeinung zu präsentieren: Ich mochte auch Abaddon's Gate. Wenn es natürlich auch noch offene Plotpunkte gibt, so gehört dies doch quasi noch zum "guten Ton" bei aktueller Science Fiction und Space Opera. Ich finde aber auch nicht, dass irgendein wichtiger Plotpunkt unbehandelt gewesen worden wäre - ein paar Sachen sind noch offen für die Zukunft und nicht mit dem "So, und hier ist das Geschichtsbuch"-Grad gefestigt; jedoch weiss man recht genau, man passiert ist, und das reicht. (Auch zu Scopuli sind für mich keine relevanten Fragen offen.)

Zu Miller muss ich zustimmen, dass man es hätte besser lösen, aber sein DXM-Charakter ist in der Hinsicht nur begrenzt blöd - die Story war vom ganzen Aufbau her darauf zugeschnitten, dass er die Rolle durchführte, die er nunmal durchführte. Der springende Punkt war IMHO auch, dass es genau dieses DXM gibt, und man sonst einfach mal schlicht verkackt hätte und es keine Lösung gäbe. Was auch ein bisschen zu Holden passt, der sich eher mit Schrammen links und rechts durch Probleme critted statt wirklich der Superheld zu sein.

Für den christlich-religiösen Teil bin ich anders empfindlich - vielleicht, weil ich schon zu viel SO und Hard SF gelesen habe. Denn: so ziemlich alles ignoriert Religion. Es ist alles sehr Logik-basiert, Religion ist maximal ein Plotinstrument für die Parodisierung von Religion selber, und viele Autoren wischel-wascheln Religion einfach als "somebody else's problem" beiseite. Und was haben wir hier? Ähnlich wie andere Aspekte der Story ("Was machen wir mit bestehenden Systemen in einer nahen Zukunft?", siehe: UN, Kolonialismus, Firmen, etc. pp.) wird halt auch Religion abgehandelt. Und zwar, IMHO, sehr fair: es werden beschissene Seiten gezeigt, Ausnutzer und Niessnutzer des Systems, und eben die aufrichtigen Menschen, die tatsächlich Priester oder was auch immer ihrer eigenen Religion werden, weil sie anderen Menschen helfen wollen. Deswegen auch Anna als POV-Charakter: man soll nachvollziehen können, was in ihr vorgeht, wie sie mit ihren Problem umgeht, und was ihre rangehensweise unique macht.

Das trollt dann natürlich, wenn man sofort auf positiv dargestellte Religion anspringt.

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1199
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 05. Januar 2015, 22:27

Heute endlich die Gelegenheit gehabt, I.N. Culbards Graphic-Novel-Adaption zu Lovecrafts "The Dream-Quest Of Unknown Kadath" (SelfmadeHero) zu lesen. Wie auch alle anderen Adaptionen von Culbard ein wundervoller Band, den ich allen nur wärmstens empfehlen kann. Die Story ist nahezu 1:1 vom Meister aus Providence übernommen und die Zeichnungen wie immer großartig, klar, intensiv und lebendig - ohne auch nur an einer einzigen Stelle in Kitsch oder Albernheit abzugleiten. Dazu kommen wunderbare Feinheiten, wie die Tatsache, dass Culbard den Träumer Carter Lovecrafts Antlitz gibt, was zu der Vermutung passt, HPL habe sich mit dieser Figur ein literarisches alter ego geschaffen. Oder auch die Darstellung Nyarlathoteps, der hier wunderbar in Szene gesetzt wird. Also, keine lange Rede mehr: Kaufen.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
korbi
Beiträge: 269
Registriert: 09. Oktober 2014, 21:32
Ist: Spieler/in
Möchte spielen: Pathfinder

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von korbi » 22. Januar 2015, 14:46

Hier mal doofe Frage.

Will grad wieder Mistborn 1 weiter hören, bin aber irgendwie total raus. Weiß nur noch das ich da gestoppt habe wo:
► Text zeigen
Boah scheiße, ich glaub ich muss einfach nochmal von vorn anfangen :D

Hab jetzt aber einfach Steelheart angefangen, find ich alles bisschen komisch und es wird auch bisschen zu sehr übertrieben wodurch es eher unglaubwürdig als dramatisch wirkt.

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4363
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Gambit » 23. Januar 2015, 21:25

Nachdem hier ein wenig drüber geredet wurde, habe ich mir für den Kindle "The Name of the Wind: The Kingkiller Chronicle Day One" und die "Mistborn" Trilogy zugelegt. Ersteres lese ich zur Zeit in meiner Spätschicht und es gefällt mir ausgesprochen gut. Der Kindle sagt ich bin soeben bei 11% (Seite 66)angelangt, also mal weiter lesen :)

Firyar
Beiträge: 504
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Firyar » 30. Januar 2015, 09:38

Apropos Patrick Rothfuss: ich habe jetzt endlich mit The Slow Regard of Silent Things angefangen, einer kleinen Spin-Off-Geschichte über Auri. Wie immer exzellent geschrieben, Rothfuss' Vorwarnung á la "lest es nicht!!" kann ich nicht beipflichten. Es ist bisher genau so, wie ich mir eine Geschichte über Auri vorgestellt habe: märchenhaft und poetisch. Es erinnert mich weniger an die Kingkiller-Reihe sondern eher an "How Old Holly Came To Be”, einem Gedicht von Rothfuss, dass in der Unfettered Anthology erschienen ist und auch in dieser Welt spielt.

Davor habe ich The Broken Eye von Brent Weeks beendet. Es leidet an bisschen daran, das mittlere Buch der Lightbringer-Reihe (4 Bücher oder mehr?) zu sein. Den Einstieg fand ich ziemlich schwer, im Gegensatz zu Sanderson oder Hobb setzt Weeks eher spärlich "was bisher geschah"-Informationen ein. Das bei einer Geschichte mit vielen Nebenhandlungen und einer komplexen Geschichte, die vor der eigentlichen Erzählung begann...
Letztendlich dient Teil 3 dazu, die Karten neu zu mischen und eine die Ausgangsbasis für den folgenden Konflik zu schaffen. Weiterhin toll der junge Hauptcharakter Kip "the Lip", der auch mal an kopulierende Schildkröten-Bären denken muss :D Ich mag es, dass Weeks da einen fetten Jungen, der seine Klappe nicht halten kann, als Protagonist genommen hat. Interessant ist auch die Geschichte um Teia, die das Potenzial ihrer magischen Fähigkeiten langsam entdeckt.
Generell ist das Magie-System auch im dritten Band total spannend, sicherlich lohnt es sich für jeden Sanderson-Fan, da mal reinzuschauen. (Wobei die Weeks' Erzählungen eher "dreckig" und weniger episch sind)
Wie auch schon bei den beiden Vorgängern hat das Ende es mal wieder in sich. Zwar keine Cliffhanger per se, aber krasse "Turning Points". Verdammt, 2016 gibt's erst den nächsten Band :mrgreen:

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2427
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 30. Januar 2015, 10:08

Bin gerade von Mark Anthony die Last Rune/letzte Rune Reihe am lesen.

Standard Fantasy aber ordentlich verpackt. Von dem Sprachwitz der Übersetzung bin ich ebenso positiv überrascht.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Firyar
Beiträge: 504
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Aktueller Lesestoff

Ungelesener Beitrag von Firyar » 20. Februar 2015, 14:01

Newsflash: Patrick Rothfuss hat grad auf FB eine Veranstaltung "Reading and Signing" für den 16. März in Berlin erstellt. Ich glaube das klärt die Frage, ob er am 17. März auch in Köln dabei ist ;)
As a part of my Grand German Adventure (tm), I'm going to be making a stop in Berlin, at Dussmann.

Antworten