Comics

Ohne sie wären die Hauptkategorien witzlos.
Benutzeravatar
korbi
Beiträge: 406
Registriert: 09. Oktober 2014, 21:32
Ist: Spieler/in
Möchte spielen: Pathfinder

Comics

Ungelesener Beitrag von korbi » 14. Oktober 2014, 12:12

Gibt's hier weitere Comicfanatiker? Oder angehende Mangakas.

Was sind eure Geheimtipps, was lest ihr zur Zeit?

Seit ich kein Tablet mehr habe, bin ich wieder etwas eingeschlafen, lese aber grad durch meine Uncanny X-Men Sammlung und hab digital noch ne lange Liste an Batman und X-Men Zeug, das ich chronologisch durch"arbeite". Falls jemand Interesse hat, habe beides als ausgearbeitete Excelliste mit Storyarcs und dazu gehörigen Comics.


Was ich gestern schon Kalgani empfohlen habe und was jeder mal gelesen haben sollte sind folgende zwei Comics:

Bild
Bild

Sonst stehen noch an (und werden vermutlich nie gelesen):

Sandman, Fables, The Invisibles, The Boys, Preacher, 100 Bullets, Ex Machina, Wildstorm Universe und Star Wars en mass.

Dazu noch 6-7 weekly/monthly Mangas, die ich seit Juli nicht mehr gelesen habe. So viel cooles Zeug, so wenig Zeit. Warum kann ich nicht einfach Vollzeit Gamer-Comic-Serien-Fußball-Nerd sein :(

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1117
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 14. Oktober 2014, 12:28

Joa, obwohl mein Geschmack da teils sehr eigen ist.
Sandman fand ich großartig, Invisibles waren nicht so meins.
Von Moore hab ich, glaub ich, inzwischen alles wichtige gelesen, dazu stehen hier noch ausgewählte Batman-Bände rum.

So richtig verfolge ich aber nur das Material in den Bereichen "Antikes Rom" (Alix Senator, Die Adler Roms, Murena, Pax Romana, Die Geissel der Götter usw.) sowie cthuloiden Kram (Tales of Cthulhu, Young Lovecraft, Eldritch, usw.). In diesem Zusammenhang sehr empfehlenswert sind auch: Locke & Key sowie House of Mystery.
Ich sagte ja: eher speziell.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2473
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 14. Oktober 2014, 12:31

Star Wars
finde ich fast Comics die aus Sicht des Empire geschrieben sind ziemlich cool.
Vor allem die Darth Vader betreffenden finde ich sehr unterhaltsam.

the Ultimates
boah was nen driss, der comic könnte von der story her ein "wünsch-dir-was" vom pentagon sein
was die dort alles für freiheitsgrundrechte gerne mit füßen treten wird ist schon heftig, selbst wenn es kritisch gemeint sein sollte.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4272
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Gambit » 14. Oktober 2014, 12:45

Y-The Last Man, Fables und Sandman sind ganz große Klasse :) Ansonsten bin ich generell der Marvel Leser (besonders X-Men) und ab und an die ein oder andere DC Reihe (Batwoman aus dem neuen 52er Universum gefällt mir sehr gut).

Benutzeravatar
Snook
Beiträge: 268
Registriert: 11. Oktober 2014, 22:22
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA / Dark Heresy / Legend of the Five Rings / 7te See / Vampire die Maskerade / Degenesis
Möchte spielen: DSA / Legend of the Five Rings
Wohnort: Zollstock

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Snook » 14. Oktober 2014, 12:46

ich bin da irgendwie oldschool und bin an den comics meiner kindheit hängen geblieben: LTB, Asterix&Obelix, Dragonball und Garfield. Ich hab noch Werner Comics hier ^^

Ich hab mal paar Marvel oder DC Comics gekauft oder die Resident Evil Reihe angefangen, aber ich sammel so viel Zeug, hab nicht die Kohle und Zeit.
Auf den Manga/Anime Zug bin ich nie aufgesprungen. Einzig Dragonball fand ich extrem cool. bis Vegeta kommt sind die auch verdammt cool, danach ist es nur noch kaputt, aber für mich als Nostalgiker dennoch sehr unterhaltsam ;)

hab mal one-piece angelesen, so 6-10 Bände, aber ich fands irgendwann nur verstörend.
„Remember, remember the Fifth of November
Gunpowder, treason and plot;
I know of no reason why gunpowder treason
Should ever be forgot.“

Firyar
Beiträge: 481
Registriert: 28. September 2014, 08:53

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Firyar » 14. Oktober 2014, 12:51

An Comics mag/lese ich Firefly (Those left behind, Better Days, Leaves on the Wind) und The Walking Dead. Einige andere will ich noch lesen, aber irgendwie bezweifel ich, dass ich dazu komme. Da haben andere Dinge Priorität.
Bei Manga so ziemlich alles von Kaori Yuki (am bekanntesten ist wohl Angel Sanctuary) und Zeug von Yuu Watase (Fushigi Yuugi und Ayashi No Ceres). Nicht zu vergessen mein geliebtes Nana sowie X/1999. Beide Serien haben aber leider kein Ende bekommen :( Noch zahlreiche andere japanische Serien sowie einige Manhwa. Und Homunculus möchte ich mal zu Ende lesen. Allerdings kaufe ich mir nichts neues mehr, zum einen wegen der gestiegenen Preise, zum anderen eben, weil Serien einfach so mitten drin abgebrochen wurde. Da schaue ich mir lieber die Verfilmungen oder Anime an.
Die letzte komplette Manga-Reihen, die ich gekauft hab, war die komplette Neuauflage von Sailor Moon. Nostalgie und so :D

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2239
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 16. Oktober 2014, 15:32

Übrigens: Es gibt grad ein Humble Star Wars Comics Bunde!
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, "Powered by the Apocalypse", Dungeon World, The Veil, Interface Zero, Hollow Earth Expedition, etc.

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2473
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 31. Oktober 2014, 13:51

bin mit "civil war" inkl tie-ins endlich durch.
ende ist doof und inkonsequent.

hab jetzt mit "siege" dran welches die ereignisse danach behandelt.
aber die handlungen zwischen civil war ende und siege anfang sind für mich ziemlich unnachvollziehbar...
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Serienheld
Beiträge: 65
Registriert: 10. Oktober 2014, 10:10

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Serienheld » 31. Oktober 2014, 15:06

Ich glaube, dir fehlt dann die Secret Invasion Storyline, oder?

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2473
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktiv: Dnd 4E
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PF/DnD3E, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 31. Oktober 2014, 15:11

wenn der wiki artikel stimmt dann dürfte das so sein...
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Serienheld
Beiträge: 65
Registriert: 10. Oktober 2014, 10:10

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Serienheld » 31. Oktober 2014, 15:14

und Dark Reign? Dark Reign habe ich geliebt, u.a. wegen des unvergleichlichen und göttlichen Norman Osborne :D

Nachtrag: Hab auch mal auf wikipedia gestöbert. Zwischen 2006: CW und 2010: Siege stecken noch einige Publikationslinien, die scheinbar relevant zu sein schein... oO

Benutzeravatar
korbi
Beiträge: 406
Registriert: 09. Oktober 2014, 21:32
Ist: Spieler/in
Möchte spielen: Pathfinder

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von korbi » 31. Oktober 2014, 16:17

Vermutlich habt ihr beide die Seite hier auch benutzt, aber falls nicht: http://en.wikipedia.org/wiki/Publicatio ... ver_events

Daran hab ich mich auch bei meiner Marvel Excel Liste orientiert.

Falls die jemand interessiert: Marvel Major Events und viele X-Men Storylines, bis 2000 hin sehr detailliert, Batman/Superman komplett chronologisch bis New 52, bei anderen DC Serien die wichtigsten, Star War komplett chronologisch, Wildstorm chronologisch und Spawn chronologisch.

https://drive.google.com/file/d/0B6YjpS ... sp=sharing

Formatierung müsst ihr nur ignorieren. Hätte ich nur die Zeit das alles zu lesen :( Und wieder n Tablet. War ne sau Arbeit, das alles so zusammen zu bekommen.

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1117
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 13. Dezember 2014, 19:25

Ich konnte mich heute dann nicht länger zurückhalten und habe den ersten Schritt zu einer (hoffentlich irgenwann auch kompletten) Alix-Sammlung getan. Zumindest die erste Hälfte der Reihe ist ja so gut wie vollständig vergriffen, da musste der Jagdtrieb zuschlagen, als er die Gelegenheit sah, die Bände fast komplett zu bekommen. Jetzt muss ich nur noch die fehlenden Alben irgendwo auftreiben und die zweite Hälfte in Angriff nehmen...
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1117
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 30. Dezember 2014, 17:21

Jetzt geht das schon wieder los: Lange ersehntes Buch kommt an, sieht aus wie Sau, geht sofort zurück.
Ich dachte eigentlich, Amazon hätte diese Phase hinter sich gebracht. Naja.
Machen wir das Beste draus. Immerhin kann ich schonmal reinlesen. :)
Worein? Na in Culbards "The Dream-Quest of Unknown Kadath" (SelfmadeHero, 2014)
Die Optik ist wie immer großartig. Einblicke gefällig?
http://www.selfmadehero.com/title.php?i ... ion_id=250
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2239
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 02. Januar 2015, 15:30

Ich bin ja eigentlich kein DC-Leser (grade deren typischen Helden wie Superman, Justice League, Green Lantern etc. finde ich sowas von langweilig), wurde dann aber doch neugierig, als ich DC's "New 52s" Swamp Thing #1: Raise 'Em Bones bei nem Bekannten gesichtet hatte. Wer jetzt denkt "Puhh, grünes Ding-aus-dem-Sumpf-Monster, wie langweilig", der irrt.

Die Story wird in großartigen Bildern erzählt, oft auch auf sehr düstere, drastische Art und Weise. Die Panels sind oft aufgelöst in organische Strukturen, ab und zu auch mit floralem Charakter, was wirklich auch mal eine angenehme Abwechslung ist. Auch der eigentliche Reboot wird spannend erzählt: Alec Holland erwacht in einem Sumpf, obwohl er eigentlich schon Jahre tot war. Nur mit den fremden Erinnerungen des "Swamp Things" in seinem Kopf, einem Monster, das nicht er ist, aber das irgendwie mit ihm verbunden ist. Er muss nun herausfinden, was es damit auf sich hat, viel Zeit bleibt ihm aber nicht: Mit ihm ist auch etwas schreckliches erwacht, das droht alles Lebende mit Verwesung und Tod zu überziehen …

Wer intensiv gezeichnete Comics mit Horror mag, sollte mal eine Blick reinwerfen. Ich kann es bisher nur empfehlen.

EDIT: Grade fertig gelesen, sehr krass. Band #2 wird auch bestellt!
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, "Powered by the Apocalypse", Dungeon World, The Veil, Interface Zero, Hollow Earth Expedition, etc.

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1117
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 06. Januar 2015, 11:14

Gestern abend den ersten Sammelband von Rick Remenders "Black Science" gelesen. Ich glaube, ich habe nach House of Mystery und Locke & Key nun endlich eine neue Serie gefunden, die sich zu verfolgen lohnt. Die Zeichnungen sind super, das Erzähltempo cineastisch, actionreich, aber nie zu flach. Die Hintergrundgeschichte, die Figuren und das Setting sind erste Sahne. Man will gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht und kann es kaum abwarten, bis Sammelband Nummer zwei erscheint. DAS ist weird science-fiction, so wie ich sie mag! :)
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4272
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Gambit » 06. Januar 2015, 12:50

Rick Remender ist ganz große Klasse, war sehr begeistert von seinem X-Force Run :)

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 2239
Registriert: 25. September 2014, 14:49
Ist: Spieler/in
Spielt: All things Powered by the Apocalypse, SR5
Möchte spielen: siehe Signatur ;)
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von morgenstern » 09. Januar 2015, 08:48

So, gestern beide fertig gelesen:

Ms. Marvel #1: No Normal
Kamala Khan is an ordinary girl from Jersey City - until she is suddenly empowered with extraordinary gifts. But who truly is the all-new Ms. Marvel? Teenager? Muslim? Inhuman?
Schön gezeichneter, sehr gut erzählter Comic. Grade für Amerika (aber auch bei den islamophoben Tendenzen überall) ein wichtiger Schritt von Marvel, jetzt erstmals in einem Mainstream-Comic eine jungen Muslima im Kampf gegen das Böse ins Rennen zu schicken. Kann ich auf jeden Fall nur empfehlen, macht wirklich Spaß zu lesen. (Vormerken: Band 2 "Generation Why" erscheint am 24. März 2015)

Bild


Mouse Guard: Baldwin the Brave
Vier kleine Mausgeschichten aus bisherigen "Free-Comicbook-Day"-Ausgaben und zwei neue Stories, die unsere Helden als kleine Mäuse erzählt bekommen. Wie immer 100% herrlich Mouse Guard, wunderschön gezeichnet und anrührend geschrieben. Leider aber viel viel viel zu kurz: Amazon behauptet zwar "96 Seiten", der reine Inhalt kommt aber nur auf 62. Für Fans der Serie trotzdem ein schönes Schmankerl.

Bild
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, "Powered by the Apocalypse", Dungeon World, The Veil, Interface Zero, Hollow Earth Expedition, etc.

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1117
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: aktuell lieber Brettspiele (wenn er überhaupt Zeit findet)
Wohnort: Eldritch Rome
Kontaktdaten:

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 11. Januar 2015, 13:11

Ich hab diese Woche nach langer Zeit mal wieder zwei reine Schwarz-Weiß-Bände gelesen, die ich beide empfehlen kann (wenn auch beide mit minimalen Einschränkungen).

1. Zunächst wurde ich von Erik Kriek "H.P. Lovecraft - Vom Jenseits und andere Erzählungen" gut unterhalten. Der Niederländer Kriek vesteht es, die Geschichten Lovecrafts so zu erzählen, dass man selbst als "alter Hase" noch Neues entdecken kann (so z.B. bei "Die Farbe aus dem All" und "Schatten über Innsmouth"). Der Zeichenstil ist sicher aufgrund der recht europäischen Strichführung etwas gewöhnungsbedürftig und hat mich ehrlicherweise zunächst auch davon abgehalten, mir das Buch zuzulegen; aber inzwischen bin ich froh, doch noch zugegriffen zu haben. Es ist - wie auch schon bei Culbard - spannend, zu sehen, wie andere Menschen sich die Welt des Mythos denken. Da sich in dem schmalen aber sehr feinen Hardcover-Band leider nur ein halbes Dutzend Adaptionen von zumeist kürzeren Werken des Meisters aus Providence finden, bleibt nur die Hoffnung auf eine Fortsetzung, um auch Krieks Vorstellung der anderen Klassiker erleben zu können. Ich wäre zum Beispiel gespannt, wie Kriek die Berge des Wahnsinns zeichnen würde. Oder "Der Ruf des Cthulhu". Oder, oder, oder ...

2. Danach ging es nach Japan. Eigentlich sind mir viele Manga ja zu kindisch, auch wenn ich den Zeichenstil zumeist ansprechend finde. Außerdem mag ich es genauso wie bei Romanen nicht, wenn sich eine Geschichte über unzählige Bände erstreckt, was bei den meisten Manga-Reihen ja leider der Fall zu sein scheint. In Tsutomu Niheis "Abara" braucht man sich über all diese Dinge aber keine Gedanken zu machen. Oder zumindest fast. Ja, es gibt auch hier an ein zwei Stellen eher jovial anmutende Übersetzungen, die die düstere Grundstimmung der Geschichte konterkarieren. Aber diese Ausrutscher halten sich in engen Grenzen, was wohl auch daran liegen drüfte, dass in der Geschichte um die schwarzen und weißen Gauna, Geheimorganisationen und dem Ende der Welt grundsätzlich kaum gesprochen wird. Die Zeichnungen sind allererste Sahne, verlangen aber aufgrund der relativen Unruhe und des minimalen Einsatzes von Grautönen echte Konzentration und Mitdenken vom Leser. Für mich ist der Zweibänder jedenfalls eine tolle Entdeckung und ich muss wohl nach mehr Stoff dieses Autors, der auch "Knights Of Sidonia" geschrieben hat, Ausschau halten.

Bild

Und nun wird es langsam mal Zeit, "Locke & Key" fertig zu lesen ...
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
wintermute
Beiträge: 6
Registriert: 09. Januar 2015, 21:33

Re: Comics

Ungelesener Beitrag von wintermute » 12. Januar 2015, 08:21

Mouse Guard ist super, 'Baldwin the Brave' fehlt mir da allerdings noch. Meine Lieblingsserie ist 'The Red Star' (das wohl bald auch mal endlich als Serie produziert werden soll), obwohl mir da immer noch der letzte Band fehlt. Für eine tolle deutsche Produktion halte ich außerdem 'Steam Noir', schöne Zeichnungen verbunden mit einem spannenden Universum.
"I do not fear computers. I fear the lack of them."

Antworten