O.o.C.-Thread 2014-2020

So wie die Schnüss halt gewachsen ist.
Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1201
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 01. Januar 2020, 20:46

Hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht ..
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 4365
Registriert: 09. Oktober 2014, 17:41
Ist: Spieler/in
Wohnort: Bonn

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Gambit » 01. Januar 2020, 21:55

Auch von mir ein frohes neues Jahr :)

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1209
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 05. Januar 2020, 14:09

Autofahren nervt. Warum nur habe ich ständig den Eindruck ich würde an einem Rennen teilnehmen ohne es zu wissen und bei dem übliche Verkehrsregeln aufgehoben sind? Man könnte meinen es ginge darum Erster zu sein... Mehr noch als das Ignorieren von Geschwindigkeitslimits und spontane Spurwechsel, bei denen bestenfalls die Absicht mittels Blinker nachträglich signalisiert wird (da kann man sich das dann auch sparen, denn ich kann dann ja nicht mehr darauf reagieren), sind die Leute, die meinen Sicherheitsabstand missachten, nervig, insbesondere hinter mir... Nach vorne kann ich ja selber wieder den Abstand vergrößern.

Für die Entschleunigung des Straßenverkehrs. Gegenseitige Rücksichtnahme statt "ich ich ich". Sicheres Fahren. Das wäre toll...

Aber insbesondere Autofahren ist ja eine heilige Kuh. :roll:
The Sound of Silence

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1201
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 05. Januar 2020, 14:19

Du meinst sicher: Menschen, die in der Fahrschule nicht aufgepasst haben, nerven.
Da geb ich Dir völlig recht.

(Aber insgesamt wäre auch eine Entschleunigung toll. Viele fahren ja angeblich so schnell, weil sie so viel in so wenig Zeit erledigen "müssen".)
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2444
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 05. Januar 2020, 14:27

Das liegt an den großen Unterschieden zwischen Unsicheren, Normalen und Egomanen auf den Straßen.
Auch die penetranten zu langsam Fahrer sind nervig (was übrigens auch eine Nötigung nach StVO ist!)

Aber ich geb dir vollkommen recht, dass die Nichtblinker so ziemlich die Schlimmsten sind.
Oder blinken und ohne Spiegelnutzung einfach rausziehen... Das ist auch im Verhältnis 130 zu 90 gerne ziemlich gefährlich!

Aber Rechts-vor-Links und Linksabbiegen können auch zu wenige...

Ich verstehe auch nicht warum man x-mal eine Führerscheinprüfung machen darf.
Wenn man in der Prüfung nicht mit dem Verkehr klarkommt, wie soll das auf einer vollen 3 spurigen Autobahn funktionieren?
Oder in einer Innenstadt? Oder auf einem schmalen geteerten Feldweg mit Gegenverkehr?

Zweimal durchfallen wegen Nervenflattern kann ich ja verstehen, aber öfter?
Hat man damit nicht gezeigt, dass man nicht dazu geeignet ist ein potenziell tödliches Gefährt sicher hand zu haben?

Hatten wie auch letztens auf der Arbeit drüber gesprochen und es gibt tatsächlich intelligente Menschen die einfach nicht
verstehen können was "defensives Fahren" bedeutet. Da war ich echt baff!
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Mic
Beiträge: 2953
Registriert: 09. Oktober 2014, 23:18
Ist: Spieler/in

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Mic » 05. Januar 2020, 14:43

Da sagst Du was! Im Umfeld meines Bekanntenkreises gibt es eine junge Frau die sage und schreibe 11 (ELF!) mal durch die Prüfung gefallen ist und es dann, wahrscheinlich mehr aus Mitleid des Prüfers, irgendwie beim zwöflten Mal geschafft hat. Keine 3 Monate später hat sie einen schweren Unfall verursacht, der einen Mann meines Alters für den Rest seines Lebens an den Rollstuhl fesselt.

Nach einem Jahr Fahrverbot und einer (soweit ich weiß) rein theoretischen Nachprüfung wurde sie aber wieder auf den Straßenverkehr losgelassen...

Gestern kam mir übrigens spaßeshalber jemand auf der Autobahn Auffahrt entgegen...
If you can't blow their minds with your brilliance, baffle them with your bullsh*t!

Eshmael
Beiträge: 565
Registriert: 12. Oktober 2014, 11:53
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA (4.1), Earthdawn aktiv
Möchte spielen: DSA 5, SR, Splittermond, Paranoid, alles mögliche.

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Eshmael » 06. Januar 2020, 09:19

Tudor the Traveller hat geschrieben:
05. Januar 2020, 14:09
Autofahren nervt. Warum nur habe ich ständig den Eindruck ich würde an einem Rennen teilnehmen ohne es zu wissen und bei dem übliche Verkehrsregeln aufgehoben sind? Man könnte meinen es ginge darum Erster zu sein... Mehr noch als das Ignorieren von Geschwindigkeitslimits und spontane Spurwechsel, bei denen bestenfalls die Absicht mittels Blinker nachträglich signalisiert wird (da kann man sich das dann auch sparen, denn ich kann dann ja nicht mehr darauf reagieren), sind die Leute, die meinen Sicherheitsabstand missachten, nervig, insbesondere hinter mir... Nach vorne kann ich ja selber wieder den Abstand vergrößern.

Für die Entschleunigung des Straßenverkehrs. Gegenseitige Rücksichtnahme statt "ich ich ich". Sicheres Fahren. Das wäre toll...

Aber insbesondere Autofahren ist ja eine heilige Kuh. :roll:
Ich habe überlegt mir einen Distanzmesser mit einfacher Anzeige an die Heckscheibe zu tackern.
"Aktueller Abstand: 25m
Aktuelle Geschwindigkeit: 130kmh
Ihre Restgeschwinigkeit bei Gefahrbremsung: 130kmh"

Wobei die Zahlen sich alle 3s anpassen.

Aber das hier behauptet wird zu langsam fahren sei Nötigung zeigt mMn schon wieder wie das Mindset im deutschen Verkehr ist.
Das ist mWn nicht korrekt. Genauso wenig wie es zu schnelles fahren ist.
Nötigung ist wenn man jemand nötigt. Wenn ich mich vor dich setze, und dich zum "langsam Fahren" zwingen will bspw. GEnauso wie wenn ich mit Lichtgupe hinter dir hänge.
Wenn auch auf der Landstraße Tempo 80 fahre ist das einfach angepasstes Fahren und ich bekomme keine Knolle. Fahre ich hingegen 120....
- smashing the gnome skull for reward -

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1201
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 06. Januar 2020, 11:16

Oder wie mein Fahrlehrer sagte: "100 auf der Landstraße sind *erlaubt*, sofern die Gesamtsituation es zulässt (Verkehr, Wetter, Zustand des Fahrzeugs, usw. usf.), aber nicht *gefordert*." Die einzige Sorte Straßen, auf denen es mW eine geforderte Mindestgeschwindigkeit gibt, sind Autobahnen (bzw. Kraftfahrtstraßen). Man kann sich jetzt über die Situation streiten, aber letztlich liegt es beim Fahrer zu beurteilen, was angepasst ist, nicht beim Hintermann. Wir hatten hier ja schon mal die Diskussion über vermeintliche "Schleicher" bei schwierigen Witterungsverhältnissen (Eis, Schnee). Ich persönlich verstehe da jeden, der langsamer unterwegs ist, speziell, wenn er die Strecke, das Fahrzeug oder etwa den Straßenzustand nicht gut kennt, aber das ging hier ja nicht jedem so. ;)
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1209
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 06. Januar 2020, 13:41

Auch auf Autobahnen gibt es keine Mindestgeschwindigkeit. Das mit den 60km/h regelt nur, welche Fahrzeuge Autobahnen überhaupt benutzen dürfen.
Langsamfahren kann Nötigung sein. Aber langsames Fahren kann oft gerechtfertigt sein.
Ich gehöre wohl mittlerweile auch zu den Langsamfahrern. Aber nur, weil ich mich an die Regeln halte. Ich fahre z. B. mit 40 durch die Schrankenanlagen an der LEV Brücke. Das ist im Vergleich zu fast allen anderen sehr langsam... 🙂 Aber ich halte mich halt einfach nur an das offizielle Tempolimit.
Ich bin die Tage bei Regen durch das Siegtal gefahren. Der eine oder andere dürfte die Strecke kennen. Viele Kurven, wenig Übersicht, daher weitgehend auf 70 beschränkt. Bei Nässe aber 50... Bin ich gefahren, es hat wie gesagt geregnet, deutlicher Wasserfilm auf der Straße. Ruckzuck 3 Autos hinter mir. Das Auto hinter mir wollte sichtlich gerne schneller (immer wieder dicht aufgefahren). Wer hat da jetzt wen genötigt?

Ich bin halt seit ein paar Jahren durch meinen Job als Sicherheitsingenieur geprägt und ich ziehe eine sichere Fahrt einer schnellen Fahrt in fast jeder Situation vor. Aber meine Mitmenschen gefährden mich leider immer wieder sinnlos und egoistisch. Das nervt mich so!

Ps: wenn die Bahn frei ist, fahre ich durchaus auch mal 160 oder so. Aber nicht oft. Ist mir zu anstrengend und zu hoher Spritverbrauch. Das war früher durchaus anders.
The Sound of Silence

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2444
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 06. Januar 2020, 13:56

Ich rede ausdrücklich _nicht_ von widrigen Bedingungen!

Und lest doch dies bitte mal:
https://dejure.org/gesetze/StVO/3.html
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1209
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 06. Januar 2020, 14:06

Worauf willst du denn genau hinaus?
The Sound of Silence

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1201
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 06. Januar 2020, 14:14

Ich lese da nur Bestätigung für die bisher hier vertretene Position des "langsam, aber sicher". Man kann sich nicht nur Absatz 2 rauspicken. Absatz 1, Satz 1 und Absatz 2a sind doch ziemlich eindeutig. und nochmal: Die Einschätzung liegt beim Fahrer (und schlimmstenfalls bei einem Polizisten/einem Richter nach Prüfung der Sachlage) aber nicht beim Hintermann. Es gibt soo viele Möglichkeiten für triftige Gründe ... Der häufigste ist übrigens meiner Erfahrung nach der, dass der Fahrer im vorderen Fahrzeug Dinge sieht, die der Hintermann (noch) nicht wahrnimmt. Aber natürlich wird es auch ganz böswillige Schleicher geben, die das nur machen, um jemanden zu ärgern. ;)
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1209
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 06. Januar 2020, 14:29

Allerdings gibt es aus meiner Sicht nur selten triftige Gründe, dies auf einer anderen als der rechten Spur über einen längeren Zeitraum tun zu müssen. Sprich: Wer langsam fährt, soll dies bitteschön rechts tun. Es sei denn, der Gesamtverkehr ist betroffen. Das Rechtsfahrgebot wird nämlich auch gerne ignoriert.
The Sound of Silence

Benutzeravatar
Dis Pater
Beiträge: 1201
Registriert: 28. September 2014, 13:34
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: SL: "Der Schatten des Dämonenfürsten" und anderen (cthuloiden) Horror; SC: derzeit leider nichts
Möchte spielen: SotDL
Wohnort: Rûl
Kontaktdaten:

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Dis Pater » 06. Januar 2020, 15:50

Da bin ich völlig bei Dir.
Ceterum censeo Cthulhu esse excitandum!

Eshmael
Beiträge: 565
Registriert: 12. Oktober 2014, 11:53
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA (4.1), Earthdawn aktiv
Möchte spielen: DSA 5, SR, Splittermond, Paranoid, alles mögliche.

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Eshmael » 06. Januar 2020, 18:21

Tudor the Traveller hat geschrieben:
06. Januar 2020, 13:41

Langsamfahren kann Nötigung sein.
Nach Internetrecherche bleibe ich dabei. Diese aussage ist nicht korrekt.
Man kann Menschen nötigen indem man langsam fährt. Aber das reine Langsamfahren ist keine Nötigung. Sonst würde kein Traktor außerhalb von Wohngebieten rumfahren :mrgreen:

Fahre ich 60 auf der Landstraße weil mein Trabi bei mehr zu sehr rappelt, oder ich mich eben noch in nem Onlineforum gestritten habe und nicht das zutrauen in mich habe schneller zu fahren ist das vollkommen in Ordnung.
Fahre ich zu langsam um eben denjeniegen aus dem Forum abzunerven schon.

Wobei das dann auch nur eine Ordnungswidrigkeit für paar Euro und nur in sehr extremem Fall mit einem Punkt bestraft wird. Eine Nötigung ist mWn dann nochmal deutlich etwas anderes.
- smashing the gnome skull for reward -

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1209
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 06. Januar 2020, 19:44

Eshmael hat geschrieben:
06. Januar 2020, 18:21
Tudor the Traveller hat geschrieben:
06. Januar 2020, 13:41

Langsamfahren kann Nötigung sein.
Nach Internetrecherche bleibe ich dabei. Diese aussage ist nicht korrekt.
Man kann Menschen nötigen indem man langsam fährt.
Verstehe ich nicht. Ich schrieb doch "kann"!?
The Sound of Silence

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2444
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 07. Januar 2020, 10:49

Das Rechtsfahrgebot bei Autobahnen / Kraftfahrtstraßen mit mehr als 2 Spuren aber auch massiv aufgeweicht, leider.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Eshmael
Beiträge: 565
Registriert: 12. Oktober 2014, 11:53
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: DSA (4.1), Earthdawn aktiv
Möchte spielen: DSA 5, SR, Splittermond, Paranoid, alles mögliche.

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Eshmael » 07. Januar 2020, 18:22

Tudor the Traveller hat geschrieben:
06. Januar 2020, 19:44
Eshmael hat geschrieben:
06. Januar 2020, 18:21
Tudor the Traveller hat geschrieben:
06. Januar 2020, 13:41

Langsamfahren kann Nötigung sein.
Nach Internetrecherche bleibe ich dabei. Diese aussage ist nicht korrekt.
Man kann Menschen nötigen indem man langsam fährt.
Verstehe ich nicht. Ich schrieb doch "kann"!?
Ok sry ich versuch den (gefühlten?) Unterschied nochmal rauszuarbeiten:
Meiner Wahrnehmung nach impliziert deine formulierung, dass Langsamfahren aufgrund der eigenschaft des Langsamfahrens (kontextlos) eine Nötigung sein könne. Deshalb fahrt mal besser alle schneller.
Nötigung kann mittels Langsamfahren passieren hat diesen Unterton nicht.
Die Ordnungswidrigkeit liegt halt nicht im langsamen Fahren, sondern darin sich wie ein Arsch auf der Straße zu verhalten (auch wenn das per langsamfahren passiert).
Verständlich? Besser kriege ichs nicht hin *g*
- smashing the gnome skull for reward -

Benutzeravatar
Tudor the Traveller
Beiträge: 1209
Registriert: 10. Oktober 2014, 09:10
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Spielt: D&D 4
Möchte spielen: Pathfinder 2, Fantasy AGE, Space Opera
Wohnort: L'feld

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Tudor the Traveller » 07. Januar 2020, 20:23

Ach so. Haarspalter ;)
The Sound of Silence

Benutzeravatar
Kalgani
Beiträge: 2444
Registriert: 10. Oktober 2014, 08:47
Ist: Spieler/in und Spielleiter/in
Möchte spielen: 13th Age, Fantasy Age, Shadow of the Demon Lord, PtbA
Wohnort: Köln-Westhoven

Re: O.o.C.-Thread 2014-2018

Ungelesener Beitrag von Kalgani » 07. Januar 2020, 20:48

Äh nein, wenn man ohne Grund 40 in der Stadt fährt ist das eine unnötige Behinderung des Verkehrsflußes.

Langsamer fahren als erlaubt ist aufgrund des langsamen fahrens ein Behinderung anderer,
stört somit den Verkehrsfluss und ist damit eine Nötigung im Verkehr.
E-Mail nicht Email/eMail/email ...
Morgenstern: Stachelkugel ohne Kette direkt auf Schaft
Kriegsflegel: Stachelkugel an Kette an Schaft

Antworten